Freitag, 13. Dezember 2013

SCHOCKWELLE - Mitreißende Geschichte über Wachstums- und Technik-Gläubigkeit

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Die russische Journalistin Vera Dobrina wird in Helsinki ermordet. Elina Aro, die an einer Untersuchung über KGBund Stasi-Aktivitäten in Finnland arbeitet, war mit Vera befreundet und wurde durch Zufall Zeugin der Tat. Ist sie das nächste Opfer? 

Auf der Jagd nach dem Mörder kommt Riku Tanner vom Dezernat für Gewalt und Drogen einem Verbrechen von entsetzlichem Ausmaß auf die Spur. Ein noch im Bau befindliches Kernkraftwerk spielt dabei eine ebenso zentrale Rolle wie Geheimoperationen der DDR während des Kalten Krieges…(Verlagsinfo)

Riku Tanner hat es schwer, und zwar in mehrfacher Hinsicht. Privat bestehen große Differenzen mit seiner Ex-Frau, bei der auch der gemeinsame Sohn lebt. Treffen mit ihm sind nur selten ungetrübt, meistens unsicher oder werden gar abrupt abgebrochen, bedingt durch seinen Beruf als Polizist. 

Seine Frau kann das gar nicht akzeptieren. Dienstlich muss er sich im Zuständigkeitsgerangel der Sicherheitsbehörden gegen Kollegen und andere Dienststellen behaupten. Obendrein hat er schon eine Abmahnung kassiert. 

Schließlich entdeckt er, dass es eine undichte Stelle im Sicherheitsapparat gibt. Durch gefälschte Beweise wird er als Verräter hingestellt und zum Gejagten. Aber er gibt nicht auf und macht sich, unterstützt nur von wenigen Helfern, auf die Jagd nach seinen Gegnern.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Das Buch ist ein Thriller mit vielschichtiger und recht komplizierter Handlung, die weit in die Zeit des Kalten Krieges zurückreicht. 

Die Geheimdienstmitarbeiter von damals haben nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und ihrer Verbündeten neue Tätigkeitsfelder gefunden. 

Sie versuchen nunmehr mit Gewalt technische und wirtschaftliche Entwicklungen in Finnland aufzuhalten, zu verhindern oder sonst im Sinne ihrer Auftraggeber zu beeinflussen. Sie gehen dabei über Leichen.

Die von Ilkka Remes dargestellten Abläufe sind theoretisch möglich und schlüssig. Sie demonstrieren auf erschreckende Weise die immensen Schwächen technischer Großprojekte. Die Lehre hieraus für Gegenwart und Zukunft : genaue Kontrolle der Wachstums- und Technikgläubigen!

Dem Autor ist es gelungen, eine spannende und mitreißende Geschichte zu erzählen, auf guten Niveau mit einem überraschenden Finale. Es scheinen Folgeromane mit diesem Ermittler geplant zu sein.

SCHOCKWELLE
Autor: Ilkka Remes
Format: broschiert
Seitenzahl: 432
Verlag: dtv
Übersetzung: Stefan Moster
Preis: 14,90 Euro
Preis eBook-Version: 12,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.