Samstag, 14. Dezember 2013

DA HABEN WIR DEN SALAT - Nicht so humorvoll wie man erwarten würde












Bad Löwenau hat den nächsten Skandal. Im Seminar des prominenten Kurarztes Dr. von Rehheim mit dem Titel »Lach dich frei zu deinem Glück« wird eine Teilnehmerin als vermisst gemeldet: die investigative Journalistin Beatrice Hofmann. 

Was steckt dahinter und was hat der smarte Glücksmediziner damit zu tun? Das unkonventionelle Ermittlerduo Hauptkommissar Christoph Rubin und Journalist Carl Bernstein tritt auf den Plan und manch einem Seminarteilnehmer auf die Füße bis zur Lösung ihres zweiten Falls. Verlagsinfo

Ich hatte auf gute Unterhaltung gehofft, aufgrund des Titels „Da haben wir den Salat“ sogar auf eine gehörige Portion Humor. Da der Autor auch gleichzeitig der Sprecher des Hörbuches ist, war meine Erwartung dementsprechend hoch.

Persönliche Meinung: 
3 *** (von 5 möglichen)

Aber leider wurde ich enttäuscht. Der Roman bietet zwar gepflegte Unterhaltung, die Personen sind glaubhaft gezeichnet, die Handlung weist auch eine gewisse Spannung auf und der Humor blitzt auch sporadisch auf. 

Aber leider nicht so durchgängig wie in vergleichbaren (z.T. auch von Autoren selbst gelesenen) Hörbüchern. 

Ganz besonders aber störte mich persönlich Sven Görtz als Sprecher mit seinen vergeblichen Versuchen, der Handlung ausreichend Leben einzuhauchen und alle Personen hinreichend zu charakterisieren. Es verbleibt oft bei völlig überzeichneten Ausführungen wie z.B. bei dem italienischen Gastwirt. 

Hier hätte der Einsatz eines guten anderen Sprechers die Qualität des Hörbuchs messbar steigern können! Daher leider nur 3 Sterne von 5 möglichen. 
Autor: Sven Görtz
Verlag: Emons
Auflage: Oktober 2013
Sprecher: Sven Görtz
Audio CD mit Min. 281 Minuten
Preis: 19,90 Euro
ungekürtzte Lesung
Krimirezension: Jörg Völker

DA HABEN WIR DEN SALAT (Taschenbuch)
Seitenzahl: 191
Preis 9,90 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.