Montag, 11. November 2013

SCHWARZLICHT (Hörbuch) - Polit-Krimi, der Wirklichkeit entnommen

Autor: Horst Eckert
Verlag: GoyaLit
Auflage: Oktober 2013
Sprecher: Dietmar Wunder
4 Audio CD mit ca. 5 Std. 14 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 19,99 Euro
Krimirezension:

Sechs Tage vor der Landtagswahl wird der Ministerpräsident von NRW tot aufgefunden und alles weist auf Mord hin. Vincent Che Veih leitet die Ermittlungen und wird von allen Seiten stark unter Druck gesetzt. Doch er lässt nicht locker auf der Suche nach dem Mörder - gegen alle Widerstände, auch die aus der eigenen Vergangenheit... 

Vincent Che Veih ist ein wahres Kind der Bundesrepublik: Sein Großvater gehörte im zweiten Weltkrieg zu einem jener Polizeibataillone, die an der Ermordung der Juden in Polen beteiligt waren. Seine Mutter hatte gegen den Großvater rebelliert und mit der RAF sympathisiert. 

Veih wurde - entgegen den Vorstellungen seiner Mutter - wie sein Großvater Polizist und ist seit Kurzem Leiter des KK1 auf Probe. Nun ermittelt er in einem Fall mit höchster Prominenz: Der skandalumtoste Ministerpräsident von NRW, Walter Castorp, stand kurz vor seinem Rücktritt, da ihm vorgeworfen wurde, die Opposition bespitzelt zu haben. 

Castorp verschwand daraufhin ein paar Tage und führte bei seiner Rückkehr zwei schwarze Koffer mit sich - wenig später wird er von der Putzfrau tot aufgefunden. (Verlagsinfo)

Horst Eckert hat einen Kriminalroman verfasst, der viele Skandale der deutschen Politik in entscheidenden Teilen aufgreift, leicht verfremdet und sehr geschickt neu arrangiert und in einer sehr plausiblen spannenden Handlung neu erzählt. 

Hierbei werden die Verhältnisse ungeschminkt dargestellt: Politiker in ihren gegenseitigen Abhängigkeiten und ihrem oft maßlosen Verhältnis zu Recht und Gesetz, ihr verderblicher Einfluss auf die polizeiliche Ermittlungsarbeit (schließlich sind Staatsanwälte weisungsgebunden!), Polizeibeamte in ihrem Streben nach Beförderung unter Missachtung ihrer eigentlichen Aufgaben und nicht zu vergessen die Unterwelt mit ihren vielfältigen Aktivitäten, auch außerhalb ihres „normalen“ Tätigkeitsbereiches, und schließlich die Presse mit ihrem Anspruch auf Nachrichtenvermittlung und auf Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten (gar Skandalen), dabei oft übers Ziel hinausschießend.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Der Autor vermag es, allen diesen Ebenen menschlichen Tuns und Unterlassens gerecht zu werden und uns die jeweiligen Akteure glaubhaft vorzustellen. 

Eine geglückte Synthese, die so ohne weiteres hätte geschehen können!

Das gleichnamige Hörbuch gestaltet der bewährte Sprecher Dietmar Wunder auf überzeugende Weise

Ich bin begeistert, aber auch nachdenklich angesichts der politischen Abgründe, dem menschlichen Charakter geschuldet und wohl ein Preis der Demokratie (die aber immer noch beste aller Staatsformen ist).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.