Dienstag, 19. November 2013

DIE TOTEN IM SCHNEE - Erschütternd durch eine spannende, aufwühlende Handlung

Krimi-Rezension Jörg Völker

Case Rosse, ein Bergdorf im Apennin, ist Sitz des kleinsten Kommissariats Italiens. Hier hat Roberto Serra das Sagen; er ist aus Rom gekommen und wird von den Einheimischen als Außenseiter behandelt. 

Doch am Neujahrstag des Jahres 1995 zwingt ein Mordfall Roberto, sich in die Angelegenheiten der verschlossenen Bewohner des Ortes zu mischen: Auf einem Hügel vor dem Dorf liegen drei Leichen im Schnee. Wer sind diese Toten? 

Für den Kommissar beginnt eine Ermittlung, die ihn tief in die Geschichte von Case Rosse führt, den Ort, an dem er eigentlich Zuflucht vor seinen eigenen Dämonen suchte ... Verlagsinfo

Ein Kriminalroman der Extraklasse! 

Er begeistert mich, weil Ort, Opfer und Ermittler ungewöhnlich sind. Gleichzeitig wird das (vordergründige) Geschehen verständlich gemacht durch die ungeschminkte Schilderung des brutalen Kleinkrieges während der letzten Jahre des 2. Weltkrieges in Italien, wo die Fronten teilweise durch die Familien gingen.

Zum (Tat-)Ort: ein kleines, einsames Dorf im Appenin, wo jeder jeden kennt (anscheinend).

Zur Tat: ein brutaler Mord an einer auswärtigen Familie -Vater, Mutter und kleines Mädchen- (scheinbar völlig sinnlos).

Zum Ermittler: ein Einzelgänger, ohne großen Rückhalt bei seinen Kollegen, voller Macken, mit einem Faible für Musik, einer unerfüllten Liebe(?!) und der seltsamen Gabe, sich in das Leben anderer (Lebender und Toter) so einfühlen zu können, dass er deren Leben lebt (kurzzeitig).

Persönliche Meinung: 
5 ***** (von 5 möglichen)

Der zeitgeschichtliche Hintergrund wird von Guiliano Pasini schonungslos in einer Parallelhandlung eingeführt, erklärt die Motivlage und führt letztendlich auf die Spur des Täters.

Das Buch ist äußerst spannend geschrieben und erschüttert durch seine aufwühlende Handlung. Es hat Sogwirkung auf den Leser.

DIE TOTEN IM SCHNEE
Autor: Guiliano Pasini
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 385
Verlag: PIPER
Übersetzung: Sigrun Zühlke
Preis: 9,99 Euro
Preis eBook-Version: 8,49 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.