Freitag, 22. November 2013

ACH, SIE KENNEN STANLEY ADLER NICHT? - Krimi-Hörspiel von R. A. Becker (1998)


Auch MDR Figaro würdigt Rolf Beckers 90. Geburtstag mit einem Hörspiel: ACH, SIE KENNEN STANLEY ADLER NICHT? ist es am Sonntag (24.11.13) um 18:00 Uhr zu hören.

Adler ist ein Mann im besten Alter, Junggeselle, Privatdetektiv und der geborene Eigenbrötler. Anfangs will er von der Todesliste eines maskierten Schützen gar nichts wissen. Auch die geheimnisvolle Bluttat in Weißensee geht ihn eigentlich nichts an. 

Er will sich ja nur ein Bild machen von dem Fall. Wer also ist der Maskierte, der seine Kandidaten mit fremden Akzent anspricht und dann einfach losschießt? Die Tat ergibt keinen Sinn. 

Ärgerlich über seinen niedrigen IQ, muss Adler feststellen, dass er sich in die falsche Theorie verrannt hat. Endlich auf richtigem Kurs, gibt ihm Todeskandidat Hans Müller, Big King im Rotlichtmillieu, einen respektablen Scheck, damit er seine Nase raushält aus der Sache. 

Doch Adler bewegt sich auf einer anderen Etage, als Müller denkt und wirbelt alten Staub auf.

Regie: Jürgen Dluzniewski
Produktion: Mitteldeutscher Rundfunk 1998

Sprecher: 
Horst Sachtleben - Stanley Adler
Ursula Schucht - Frau Kruse
Peter W. Bachmann - Benno Holberg
Uwe Manske - Kriminalhauptkommissar Halden
Matthias Hummitzsch - Obermeister Fleck
Susanne Bard - Ethel
Walter Niklaus - Alf Sandor
Wolf-Dieter Lingk - Max Schochhalmer, Tipsi
Vadim Glowna - Hans Müller
Wolfgang Jakob - Wirt eines Schnellimbisses
Sven Eric Just - Henning
Anke Salzmann - Lisette
Max Urlacher - David
Axel Thielmann - Goliath
Ingrid Hille - Frau Beringer
Juliane Barske - Gitta, Calgirl
Martina Krompholz - Frau Küpper
Siegfried Worch - Kantinenwirt
Dirk Audehm - Polizist
Walter Jäckel - Kellner

Rolf A. Becker, am 25. November 1923 in London geboren. Jugendzeit in Erfurt. Erste schriftstellerische Versuche in englischer Gefangenschaft. Aufnahmeleiter bei verschiedenen Filmfirmen. Rundfunkregisseur und -autor bei der BBC. Ab 1953 freier Autor, verfasste - bis zu ihrem Tod 1990 gemeinsam mit seiner Frau Alexandra - Unterhaltungs- und Kriminalromane, Drehbücher, Hörspiele, Hörspielserien und -mehrteiler, z.B. "Dickie Dick Dickens", "Die Experten" oder, anfänglich noch unter dem Pseudonym 'Malcolm F. Browne' (dem Namen seines Onkels), "Gestatten - mein Name ist Cox!" Weitere Veröffentlichungen sind u.a. "Der Krimi, unser täglich Brot. Printing on Demand" Eine satirische Betrachtung über Krimis. (2003); "Nationalblähungen" - eine satirische Betrachtung deutscher Geschichte. (2006). Rolf A. Becker lebt in Bayern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.