Freitag, 18. Oktober 2013

WOLFSNACHT (Hörspiel) - Ausgezeichnete Sprecherleistung, obwohl die Story schwächelt

Autor: Markus Topf
Verlag:
Contendo Media (Delta Music)
Sprecher: Annina Braunmiller, 
Oliver Rohrbeck u.a.
9,99 Euro als Audio-CD
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Aylin und Daniel führen eine Liebesbeziehung, die von Aylins Familie nicht geduldet wird. Das junge Paar beschließt, ein Auto zu stehlen und brennt durch. Eine einsam gelegene Waldhütte von Daniels Onkel soll ihnen Unterschlupf bieten. Dort angekommen öffnen sie den Kofferraum ihres Wagens. 

Sie ahnen nicht, dass sie damit eine Kette von todbringenden Ereignissen auslösen. Jemand spürt sie in der Waldhütte auf und es bleibt nur die Flucht in den Wald. Sie glauben sich in Sicherheit als plötzlich ein wild lebender Wolf vor ihnen auftaucht. 

Der Ausweg ist blockiert und hinter ihnen knallen schon Gewehrschüsse eines skrupellosen Verbrechers, der nur ein Ziel hat: Er will seine Beute töten.

Persönliche Meinung:
3,5 Sterne (von 5 möglichen)

Nachdem mir der erste Teil der Hörspiel-Reihe DAS 12. OPFER gut gefallen hat, war ich vom 2. Teil leider enttäuscht. 

Die Geschichte wirkte sehr überzogen und unrealistisch. Man kann viel vorhersehen (z.B. den Klassiker „Das Handy hat im Wald keinen Empfang“) und die Darsteller verhalten sich teilweise erschreckend dumm. 

Die ganze Zeit fragte ich mich, wann denn nun der Wolf seinen großen Auftritt hat. Als dieser dann naht, endet es ausgesprochen unspektakulär. Sehr positiv habe ich wiederum das Ende gefunden. Den Hörer erwartet noch eine Überraschung. 

Die Leistung der Sprecher war ausgezeichnet. Sie verleihen der Story sehr viel Leben und erzeugen Spannung, wo eigentlich kaum welche vorhanden ist. Die musikalische Untermalung ist gut gewählt und die sonstige Geräuschkulisse passte auch gut.

Ich bin gespannt auf weitere Teile der Reihe und hoffe, dass diese wieder ähnlich gut werden wie der 1. Teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.