Donnerstag, 31. Oktober 2013

TOTENENGEL - Van Leeuwens 2. Fall im ZDF mit Peter Haber

© ZDF und MARTIN_VALENTIN_MENKE
"TOTENENGEL - Van Leeuwens zweiter Fall" ist "Der Fernsehfilm der Woche" am Montag, 4. November 2013 um 20.15 Uhr. Nach dem Erfolg von „Eine Frau verschwindet“ im Oktober 2012 (wo auch die Alzheimererkrankung von van Leeuwens Ehefrau eine Hauptrolle spielte)  wird  die Amsterdam-Krimireihe im ZDF nun fortgesetzt. Regie führt auch diesmal Matti Geschonneck

Peter Haber alias Bruno van Leeuwen dürfte den meisten Krimi-Serien-Fans als Martin Beck aus der schwedischen TV-Serie  Kommissar Beck – Die neuen Fälle nach den Kriminalromanen von Maj Sjöwall und Per Wahlöö. bekannt sein.

Im Amsterdamer Rotlichtviertel wird die Leiche des Lehrers Gerrit Suiker gefunden. Zuletzt gesehen hat ihn die Prostituierte Sherry, die sich der Polizei gegenüber zwar in Schweigen hüllt, nachts dem Moderator einer Call-In-Sendung im Radio aber erzählt, dass sie den Mord beobachtet hat.  

Wahrheit oder Lüge? Bruno van Leeuwen steht vor einem Rätsel. 

Und das wird noch größer, als er die Frau des Verstorbenen benachrichtigen will. Er findet sie nicht daheim, sondern im Krankenhausbett - als austherapierte Patientin, die sterben möchte. Das aber hatte ihr Mann zu verhindern versucht. Nun ist er tot und sie noch immer am Leben. 

Könnte der behandelnde Neurologe Dr. van der Meer etwas mit dem Tod Suikers zu tun haben? Immerhin ist er ein erklärter Verfechter der aktiven Sterbehilfe. Und wie hängt der Mann im Radio mit diesem Fall zusammen? 

Diese Fragen stellt Bruno van Leeuwen nicht nur sich selbst, sondern auch der Psychologin Feline Menardi, zu der er geschickt wird, weil er es seit dem Tod seiner Frau daheim nicht mehr aushält, sondern nachts durch die Stadt treibt - wie Gerrit Suiker und all die anderen Schlaflosen Amsterdams.

Regie: Matti Geschonneck 
Buch: Jörg Schlebrügge und Magnus Vattrodt  
nach Motiven des Romans "Totenengel"  von Claus Cornelius Fischer 

Kamera Theo Bierkens 
Musik Florian Tessloff 
Produktion Network Movie, Köln 
Redaktion Reinhold Elschot, Stefanie von Heydwolff 
Länge 89' 

Die Rollen und ihre Darsteller: 
Bruno van Leeuwen: Peter Haber 
Dr. Feline Menardi: Katja Riemann 
Dr. van der Meer: Christian Berkel 
Roelof Jacobs David Rott 
Sherry: Christina Hecke 
Gerrit Suicker: Matthias Matschke 
Julika Tambur: Jasmin Gerat 
Anton Gallo: Marcel Hensema 
Remko Vreeling: Patrick Abozen 
Marten Holthusen: Johann Adam Oest u.a.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.