Sonntag, 20. Oktober 2013

SOLO - William Boyd wiederbelebt den James Bond der Siebziger Jahre

Krimi-Rezension von Jörg Völker

1969. Ein Geheimagent. Eine Mission. Die Lizenz zum Töten. James Bond ist wieder zurück aus Afrika. Doch dort hat er etwas erlebt, das ihn nicht mehr loslässt. 

Ohne jegliche Autorisierung macht sich 007 auf den Weg in die USA, um auf eigene Verantwortung ein paar offene Rechnungen zu begleichen. 

Doch was ist in Afrika passiert, dass Bond alle Regeln über Bord werfen lässt? Und wem kann er bei seinem Alleingang vertrauen? (Verlagsinfo)

In SOLO lebt James Bond wieder auf und stürzt sich in neue Abenteuer. William Boyd lässt den Agenten im Geheimdienst Ihrer Majestät in einer spannenden Geschichte agieren, ganz im Stil seiner früheren Aufträge als 007.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

William Boyd schreibt geschliffener, gepflegter als Ian Fleming, dessen Romane eher einen sprachlich knappen Schreibstil hatten (die ich allerdings nur in deutscher Übersetzung in den 70er und 80er Jahren gelesen habe).

"Very british" kommt die Story zudem daher, in der die Mitspieler und vor allem die Gegenspieler immer neue Fallen stellen und Hindernisse aufrichten. 

Neue, schnell wechselnde Szenarien tauchen auf und verschwinden wieder.

Boyd hat die Zeit von damals (frühe Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts) authentisch aufgegriffen und klingt in keiner Weise "bemüht" oder vordergründig.

Eine sehr spannende Erzählung, gut geschilderte Orte und Landschaften, interessante Charaktere, die glaubhaft (im Rahmen eines James Bond-Romans) ihren „Geschäften“  nachgehen und natürlich ein James Bond, der letztendlich wieder „alles richtet“!

Für diese „Wiedergeburt“ vergebe ich gerne 5 Sterne.

Anm. KK: Uns liegt auch das Hörbuch vor. Allerdings hat sich gezeigt, dass die Beurteilung zum Hör-Krimi völlig anders ausfiel. Nach unserer Einschätzung kann der "James Bond der 70er" jüngere Krimi-Fans nur sehr mäßig begeistern, was nicht an der guten Leistung des Sprechers Dietmar Wunder gelegen hat.

SOLO (Buch)
Autor: William Boyd
Format: gebunden
Seitenzahl: 368
Verlag: Berlin Verlag
Übersetzung:  Patricia Klobusiczky
Preis: 19,99 Euro
Preis eBook-Version: 15,99 Euro

SOLO (Hörbuch)
Verlag: Osterwold
Auflage: Oktober 2013
Sprecher: Dietmar Wunder
8 Audio CD mit 550 Min.
Ungekürzte Lesung
Preis: 17,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.