Donnerstag, 17. Oktober 2013

SAUERKRAUT-KOMA - Christian Tramitz (Sprecher) rettet über Story-Schwächen hinweg












Krimi-Rezension von Jörg Völker

In München steht ein Hofbräuhaus und seit Neuestem auch der Bürostuhl vom Franz Eberhofer. 

Weil der sich in Sachen Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole versetzt. 

Doch kaum kommt der Papa mitsamt Oma zu Besuch, gibt s auch schon Stress: Das Auto vom Papa wird geklaut und taucht wenig später wieder auf samt Leiche im Kofferraum. Und auch in Niederkaltenkirchen ist der Deibel los. 

Leopold, die alte Schleimsau, zieht wieder bei den Eberhofers ein. Und dann gräbt so ein schmieriger Typ auch noch die Susi an. (Verlagsinfo)

Christian Tramitz ist als Sprecher (und Gestalter) der Romane von Rita Falk einfach der Richtige!

Dies gilt auch für „Sauerkraut-Koma“. Es macht einfach Freude, dem Schauspieler zuzuhören, denn er lässt Franz Eberhofer und seine personelle Entourage lebensecht agieren.

Dabei wird die Geschichte kurzweilig, mit derben Humor und in zuweilen rauem Ton erzählt, ruhend in dem bayrischen Dialekt.

Tramitz schafft es auch, die leichten Schwächen der Handlung weitgehend zu überspielen. Leider ist nämlich München nicht das richtige Pflaster für Franz Eberhofer und seine Spezeln, Kaltenkirchen und Landshut waren wesentlich besser geeignet!

Trotzdem reicht es noch für meine persönliche Wertung:
4**** (von 5 möglichen)


Anm. KK:
Im Fall von SAUERKRAUT-KOMA geben wir diesmal dem Hörbuch den Vorzug, da Christian Tramitz den Kriminalroman erheblich aufwertet.

SAUERKRAUT-KOMA Hörbuch
Autorin Rita Falk
Verlag: DAV Der Audio Verlag
Auflage: September 2013
Sprecher: Christian Tramitz
6 Audio CD mit 422 Min.
ungekürzte Lesung
Preis: 16,99 Euro

SAUERKRAUT-KOMA Buch 
Format: broschiert
Seitenzahl: 272
Verlag: dtv
Preis: 14,90 Euro
PreiseBook-Version: 12,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.