Sonntag, 27. Oktober 2013

KRIEG DER WELTEN - Radiofeature über die suggestive Macht des historischen Hörspiels


Das Radiofeature von Christian Blees in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (30.10.13) um 00:05 Uhr auf Dradio Kultur beschäftigt sich mit der Frage wie das berühmte historische Hörspiel "Der Krieg der Welten" 1938 Radiohörer in Panik versetzte. 

Während der "golden days of radio" war die "Edgar Bergen Show" auf NBC der Quotenrenner. Dagegen hatten andere Programme keine Chance. Auch nicht Orson Welles mit seinem "Mercury Theater On The Air" auf CBS, das auf Hörspielbearbeitungen berühmter literarischer Stoffe spezialisiert war. 

Am 30. Oktober 1938 präsentierte das "Mercury Theater" eine als Live-Reportage getarnte Adaption des Science-Fiction-Klassikers "Der Krieg der Welten". 

Viele Radiohörer, die während einer Unterbrechung von Edgar Bergen zu CBS umschalteten, hielten die Invasion vom Mars für wahr. Das Feature lässt die Ereignisse anhand von Originalaufnahmen, Zeitzeugenberichten und Experten-Interviews aufleben.

Regie: Judith Lorentz
Mit: Nele Rosetz, Martin Engler, Friedhelm Ptok, Klaus Herm, Matthias Matschke u.a.
Ton: Bernd Friebel
Produktion: DKultur 2008
Länge: 54'

Christian Blees, geboren 1964, Autor von Features ("Mythos Bielefeld", DLF 2012; "Matula ist kein Brotaufstrich", DLF 2013) und Hörbüchern ("Der Kaiser von Dallas", 2013). Lebt und arbeitet in Berlin.


(Quelle Foto Orson Welles: Wikimedia / Orson Welles, photographed by Carl Van Vechten, March 1, 1937. Dieses Bild ist unter der digitalen ID van.5a52776 in der Abteilung für Drucke und Fotografien der US-amerikanischen Library of Congress abrufbar. As the restrictions on this collection expired in 1986, the Library of Congress believes this image is in the public domain.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.