Sonntag, 13. Oktober 2013

IM DUNKEL DER SCHULD - Wenn die Schatten der Vergangenheit an einem ziehen...

Krimi-Rezension von Nora

Ebba hat gelernt, mit den schrecklichen Erinnerungen an ihre Kindheit zu leben. Sie und ihre Geschwister wurden vom Vater tyrannisiert – bis er bei einem Unfall ums Leben kam. Danach findet die Familie zum ersten Mal Frieden. 

Doch als Ebbas Bruder unter mysteriösen Umständen stirbt, holt sie die Vergangenheit ein. Sein Tod ist erst der Anfang. Bald passieren Dinge, die Ebba mit ihren tiefsten Ängsten konfrontieren. Sie ahnt: Die Dämonen der Kindheit sind noch längst nicht besiegt. 

Denn es scheint jemanden zu geben, der in die dunkelsten Winkel ihrer Seele blicken kann ... (Verlagsinfo)

„Ach Ebba!“ schallt es häufiger im ersten Psychothriller von Rita Hampp. Denn Ebba Seidel hatte es nicht leicht in ihrer Kindheit und auch heute noch lebt sie mit der Angst im Nacken, sie könnte ein Schicksal ereilen, dem sie viele Jahre zuvor durch den tödlichen Unfall ihres Vaters entkommen ist. Dabei handelt sie teils rational und logisch, aber oftmals auch impulsiv und ihr eigenes Bauchgefühl beschwichtigend. 

Rückblickend darf der Leser häppchenweise erfahren, was Ebba und ihre beiden Geschwister Georg und Rosie sowie ihre Mutter Frieda erleben mussten und wie es sich auf ihr Leben auswirkte.

Jeder der vier hat durch tyrannische Bestrafungsmaßnahmen des Vaters Bruno Seidel stark ausgeprägte Eigenarten entwickelt: Frieda lebt einen religiösen Wahn, Georg hat Zwangsneurosen und Rosie lebt zurückgezogen und hat extreme Höhenangst. 

Ebba, die Protagonistin des Romans, arbeitet als Galeristin und lebt alleine. Ihren Freund Jörg hält sie auf große Distanz, denn öffnen kann auch sie sich nicht. In geschlossenen Räumen kann sie es kaum aushalten, weswegen sie sich in ihrer offen gestalteten Galerie und ihrer Wohnung mit großzügigen Fensterfronten und ohne Zimmertüren am geborgensten fühlt.

Georgs Tod erscheint Ebba sofort rätselhaft und dies wird nicht das einzige Mysterium sein, welchem Ebba sich stellen muss. Irgendjemand weiß von dem, was 1995 geschah und lehrt sie das fürchten. 

Persönliche Meinung: 4,5 Sterne (von 5 möglichen)

Rita Hampp streut früh (ab Seite 80) Vermutungen, doch es bleibt bis zum letzten Fünftel offen, wer hinter all dem steckt. Dabei schickt sie den Leser bewusst auf Motiv- und Tätersuche, denn an Verdächtigen mangelt es im Verlauf des Romans nicht. Bis zur Offenlegung der Lösung obliegt es dem Leser zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden.

IM DUNKEL DER SCHULD ist sehr kurzweilig und spannend. 

Die Randinformationen aus der Kunstszene haben mir sehr gut gefallen, da sie sowohl passend als auch interessant waren. 

Ebba hätte ich manches Mal schütteln wollen, wenn sie unvernünftig handelt, aber ohne dieses „Ach Ebba!“ wäre es auch nicht so spannend geworden.

Titel: IM DUNKEL DER SCHULD
Autorin: Rita Hampp
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 512
Verlag: Diana
Preis: 9,99 Euro
Preis eBook-Version: 8,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.