Dienstag, 3. September 2013

STIRB FÜR MICH - Verwickelte Handlung mit einer Vielzahl von Erzählsträngen

Krimirezension von Jörg Völker

Er ist cool, er ist clever und ein Spezialist für die ganz harten Fälle

Alyshia D’Cruz, die Tochter des indischen Großindustriellen Frank D’Cruz, verbringt einen ausgelassenen Abend mit Freunden in einem angesagten Londoner Club. Der Alkohol fließt in Strömen, Alyshia wird unvorsichtig. Und steigt im Morgengrauen in das falsche Taxi ... 

Als Frank D’Cruz die erste ominöse Nachricht von den Entführern seiner geliebten Tochter erhält, verlässt er sich nicht auf die Hilfe der Polizei. Er heuert den Besten an, den der freie Markt hergibt: Charles Boxer, Ex-Militär, Ex-Polizist und mittlerweile ein angesehener Spezialist für die ganz hochkarätigen Entführungsfälle. 

Der findet schnell heraus, dass es Alyshias Entführern um weit mehr geht als nur um Geld. Stattdessen spielen sie ein schwer durchschaubares, grausames Spiel mit ihrem Opfer, seiner Familie – und der britischen Regierung. 

Ein Spiel, das bald zu einer Katastrophe ungeahnten Ausmaßes auszuarten droht ... (Verlagsinfo)

Dies ist mein erstes Buch von Robert Wilson. Es hat mich sehr beeindruckt, schon mit dem Auftakt, der Beschreibung der Entführung einer Millionärstochter in London, ohne dass die Entführer, wie es in einem solchen Fall zu erwarten wäre, eine Lösegeldforderung stellen.

Persönliche Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)

Eine Vielzahl von Personen wird in das Geschehen verwickelt, die aus den unterschiedlichsten Beweggründen tätig werden. Oftmals geschieht dies ohne Wissen ihrer „Mitspieler“. 

Die Polizei- und Sicherheitsbehörden werden entgegen der ursprünglichen Abmachung immer umfangreicher in die Sache verwickelt, da sich fortschreitend der Verdacht auf Attentatspläne in London verstärkt. 

Die ersten Entführer werden von einheimischen Gangstern eliminiert, die Geisel übernommen und nunmehr doch Lösegeldforderungen gestellt.

STIRB FÜR MICH hat einen äußerst verwickelten Plot, mit einer Vielzahl von Handlungssträngen, ein aktionsreiches Geschehen mit Personen, deren Schicksal oft nur angerissen wird, dazu eine gewisse Spannung, ob es zu einem glimpflichen Ende kommen wird. Insgesamt ein guter Thriller mit leichten Abstrichen, daher "nur" 4 von 5 Sternen.

STIRB FÜR MICH ist broschiert (544 Seiten) bei Page & Turner in einer Übersetzung von Kristian Lutze für 14,99 Euro erschienen. Die eBook-Version ist für 11,99 Euro erhältlich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.