Samstag, 21. September 2013

EIN GANZ NORMALER TAG - Weihnachts-Kurz-Krimi von Simon Beckett / Hörbuch

EIN GANZ NORMALER TAG
Autor: Simon Beckett
Verlag: Audiobuch
Auflage: September 2013
(Auskopplung aus "Tatort Tannenbaum")
Sprecher: Johannes Steck
1 Audio CD mit 38 Min.
Preis: 7,95 Euro

Krimirezension: Tanja Werner

Diese stimmungsvoll-launige Kurzgeschichte führt den Hörer in Weihnachtstage von Simon Becketts Forensiker David Hunter, einige Jahre vor den Ereignissen von "Die Chemie des Todes". 

Natürlich gibt es auch einen Kriminalfall zu lösen, doch der ist dem Fest angemessen weniger blutig als sonst. Im Vordergrund steht aber David Hunter, seine Weihnachtsparty und eine Begegnung, die sein Leben verändern wird. (Verlagsinfo)

Die Beschreibung dieses kurzen Beckett-Hörbuchs trifft es wirklich ganz genau. Nicht ganz so drastisch und detailreich, wie der Leser es normalerweise vom Autor gewohnt ist, kommt „Ein ganz normaler Tag“ mit viel Herz und Weihnachtsstimmung daher.

Man lernt den doch meist sehr gradlinigen und fokussierten Forensiker hier von einer ganz anderen und sehr privaten Seite kennen. 

Das Verbrechen rückt dabei in den Hintergrund, was aber der Gerechtigkeit keinen Abbruch tut.

Persönliche Meinung: 3,5 Sterne (von 5 möglichen)

38 Minuten gute Unterhaltung, aber eher eine nette kleine Episode, die mehr Entspannung bringt als in üblicher Beckett-Manier zu fesseln oder für das ganz große Kopfkino zu sorgen.

Übrigens sehr passend und hervorragend gelesen von Johannes Steck und auch ein wenig weihnachtlich vertont.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.