Dienstag, 10. September 2013

DIE WAHRHEIT DES BLUTES - Jean-Christophe Grangés Showdown in Japan

DIE WAHRHEIT DES BLUTES
Autor: Jean-Christophe Grangé
Verlag: Lübbe Audio
Auflage: Juli 2013
Sprecher: Martin Keßler
6Audio CD mit 383 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 19,99 Euro
Krimirezension:  Biggi Friedrichs


Olivier Passan, Polizeikommissar und Einzelgänger, steht kurz davor, einen raffinierten Serienkiller zu stellen, der es auf schwangere Frauen abgesehen hat. Zugleich versucht er zu begreifen, warum die Ehe mit seiner japanischen Frau Naoko offenbar gescheitert ist. 

Als in ihrem gemeinsamen Haus bedrohliche Dinge geschehen, vermutet Passan zunächst einen Racheakt des Killers. Doch dann stellt sich heraus, dass die Anschläge mit der geheimnisvollen Vergangenheit Naokos zu tun haben... (Verlagsinfo)

Persönliche Meinung 
5***** (von 5 möglichen)

Die beiden Kommissare Passan und Fifi ermitteln in einer Reihe von grausamen Morden an schwangeren Frauen. 

Die Föten der Frauen wurden von dem Mörder verbrannt. Olivier Passan hat einen Verdacht, darf in diesem Fall jedoch nicht weiter ermitteln, da der Verdächtige Passans unkonventionelle Ermittlungsmethoden zu seinen Gunsten nutzt. 

Obwohl er sich dem Verdächtigen nicht mehr als 200 Meter nähern darf, ist der eigenwillige Polizeikommissar von keinem Vorgesetzten zu stoppen, er ermittelt weiter. Sein Partner Fifi, die meiste Zeit auf Drogen, macht trotzdem seine Arbeit sehr gut, was Passan zu schätzen weiß.

Als Passan feststellt, dass jemand in seine Villa eingebrochen ist, verdächtigt er den Mörder und ergreift entsprechende Maßnahmen.

In einem zweiten Erzählstrang lernt der Hörer Olivier Passan näher kennen. Seine Liebe zu Japan, der Kultur dieses Landes und japanischen Opern, was seine Frau Naoko, selbst Japanerin und ihrem Land nicht sehr verbunden, gar nicht nachvollziehen kann. Die Ehe der beiden scheint gescheitert. 

Im Verlauf der Handlung erfahren wir sehr viel aus der Vergangenheit der beiden. Passan muss feststellen, dass er nicht sehr viel von seiner Frau weiß.

Der Mörder ist in diesem Thriller von Jean-Christophe Grangé von Anfang an bekannt, seine Vergangenheit und sein Seelenleben werden im Laufe der Geschichte immer transparenter, so dass sogar seine Motive nachvollziehbar werden.

Gegen Ende des Thrillers reist Passan nach Japan, was Jean-Christophe Grangé die Möglichkeit gibt, viel über die Mythologie, Riten und Gebräuche dieses Landes einzuflechten.

Das Hörbuch wird von Martin Keßler gelesen, der u.a. die deutsche Stimme von Nicolas Cage und Vin Diesel ist. Keßler schafft es, den Hörer sofort zu fesseln, er bringt Atmosphäre und Spannung in die Geschichte. 

Dieser rasante Thriller, der teilweise -wie bei Jean-Christophe Grangé üblich- ziemlich brutal ist, bleibt fesselnd und spannend bis zum Showdown  in Japan. 

Überraschende Wendungen halten die Spannung bis zum Ende sehr hoch. 5 Sterne für diesen ungewöhnlichen Thriller mit interessanten, eigenwilligen Figuren, der zusätzlich Einblick in die japanische Kultur gewährt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.