Freitag, 13. September 2013

DIE TOTE VON SCHÖNNBRUNN - Schöner Mix aus Historien-Roman & spannendem Krimi

Krimi-Rezension von Tanja Werner

Wien um 1900: Die schöne Kaiserin Sisi wurde eben erst zu Grabe getragen, da geraten gleich mehrere adelige Damen in der Nähe von Schloss Schönbrunn in die Hände eines brutalen Serienmörders. 

Alle Opfer haben eine auffallende Ähnlichkeit mit der jungen Kaiserin. Eindeutig ein Fall für den Privatdetektiv Gustav von Karoly, seines Zeichens Frauenheld und nicht minder adelig als seine Klienten. Aber ist er dem Frauenmörder von Schönbrunn gewachsen? (Verlagsinfo)

Die Tote von Schönbrunn ist ein Kriminalroman, der überzeugt. 

Der Kriminalroman ist eine im historischen Wien um 1900 angelegte Geschichte von Edith Kneifl über eine schreckliche Mordserie mit überzeugend herausgearbeiteten Charakteren. Das ganze gezuckert mit ein wenig lokal Chlorid und einem Spritzer Erotik. Für mich daher rundherum gelungen.

Auf recht knappen 180 Seiten schafft es die Autorin, sowohl eine klassische Mordserie zu platzieren, als auch ihren Charakteren den richtigen Pepp und Charme zu verleihen. 

Da ist zum einen der private Ermittler Gustav von Karoly der mit seinem eher künstlerisch-sphärischen Charakter zunächst kaum den Anschein erweckt, als könne er dem 'Ripper von Wien' etwas entgegen setzen. 

Unterstützt wird er jedoch von der resoluten Dorothea, in die er auch heimlich, aber sehr intensiv verliebt ist. Zusammen sind sie ein seht gutes Team und überzeugen gerade auch wegen der Unaufgeregtheit ihrer nicht eingestandenen Liebe.

Persönliche Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)

So bleibt eigentlich nichts zu wünschen übrig an diesem eher heiter geschriebenen, aber dennoch von rasanten und sehr spannenden Passagen geprägten historischen Krimi. 

Gut gefiel mir auch die ,Würze' mit einem kleinen Hauch Erotik. So gezielt platziert und gar nicht übertrieben gelingt das nicht vielen Autoren. 

Einen Stern Abzug, weil mir doch schon sehr früh klar war, wer hier so hinterhältig, vielfach und phantasielos mordet. Es werden zwar viele Verdächtige präsentiert, und mannigfaltige Verwirrungsversuche gestartet, der eigentliche Täter ist für versierte Krimi-Leser aber schnell 'ermittelt'.

Alles in allem aber definitiv sehr gute Unterhaltung mit einem schönen Mix aus Historien-Roman und spannendem Krimi.

DIE TOTE VON SCHÖNBRUNN ist als Taschenbuch (180 Seiten) im Haymon Verlag für 9,95 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.