Freitag, 30. August 2013

DIE UNMÖGLICHE LEICHE - Krimi-Hörspiel von José Pablo Feinmann (aus 1999)


Die Beschreibung zum Hörspiel-Krimi am Montag (02.09.13) mit dem Titel DIE UNMÖGLICHE LEICHE im Dradio Kultur um 21:33 Uhr klingt mysteriös. (Lief zuletzt im Oktober 2010)

Eines Nachts wacht Anna auf und sieht, wie ihre stöhnende Mutter auf dem Küchentisch unter einem Mann liegt. Das Kind will der Mutter helfen und ersticht den Mann. Aber die Mami ist wütend und so rammt Anna auch ihr das Küchenmesser in den Leib. 

Am Ende setzt sie das Haus in Brand und kommt in eine Besserungsanstalt für Mädchen. Hier schneidert Anna so gerne Puppen, die ihren Freundinnen ähneln. Der Tod der neuen Erzieherin Elsa Castelli, bekannt für ihre brutalen Methoden, ist der Beginn einer grausamen Mordserie.

José Pablo Feinmann, 1943 in Buenos Aires geboren, ist Romancier, Journalist, Drehbuchautor und Philosoph und gilt als Leitfigur einer ganzen Generation jüngerer argentinischer Schriftsteller. Mit Jürgen Thormann, Vadim Glowna, Stefanie Stappenbeck, Silke Matthias u. a.

In „Die unmögliche Leiche“ entwirft der Autor mit allen Registern des literarischen Slapsticks, filmischen Zitaten, Soapelementen und einem Gespür für spektakuläre Wirkungen ein kriminalistisches Rätsel, das am Ende eine ebenso unerwartete wie logische Auflösung findet.

aus dem argentinischen Spanisch von Thomas Brovot
Bearbeitung: Stefan Ripplinger
Regie: Klaus Wirbitzky
Produktion: WDR 1999/53’

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite 
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.