Freitag, 23. August 2013

DIE TOTEN, DIE NIEMAND VERGISST - Dritter Bergmann-Fall von Hjorth & Rosenfeldt (Hörbuch)

Autoren: Michael Hjorth
& Hans Rosenfeldt
Verlag: Audiobuch
Auflage: August 2013
Sprecher: Douglas Welbat
Gekürzte Lesung
6 Audio CD mit 450 Minuten
Preis: 19,95 Euro

Das Team um Kommissar Torkel Höglund hat einen neuen Fall zu lösen. Es handelt sich um einen furchtbaren Mehrfach-Mord. Es gibt sechs Opfer, die in den Bergen von Jämtland gefunden wurden. 

Vier Erwachsene und zwei Kinder liegen teilweise nackt und erschossen in einem flachen Grab. Im Laufe der Ermittlungen ergibt sich eine Verbindung zu einer Amerikanerin, die vor Jahren bei einem Auto-Unfall umgekommen ist. Wer war die Frau tatsächlich und kann sie die Mörderin der sechs Toten sein?

Der Fall ist gestaltet sich kompliziert und scheint kaum lösbar. Im Ermittler-Team kommt es zu erheblichen Spannungen und Frustration macht sich breit.

Als Kommissar Höglund und Kriminalpsychologe Sebastian Bergmann endlich auf neue Spuren stoßen, schaltet sich plötzlich zusätzlich der schwedische, militärische Abschirmdienst ein.

Persönliche Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)
Dies ist der dritte Fall rund um Sebastian Bergmann. Es wäre gut, die beiden vorherigen Hörbücher („Der Mann der kein Mörder war“ und „Die Frauen die er kannte“) zu kennen, damit man die Person Bergmann besser versteht. 

Mir gefällt, dass er unsympathisch ist und bleibt und die Autoren ihn nicht zum Gut-Menschen mutieren lassen. 

Meines Erachtens hat er inzwischen ein wenig zu detailliert beschriebene persönliche Probleme, das stört den Fluss und den Spannungsaufbau der eigentlichen Geschichte. 

Zum Glück gibt es wieder das bekannte Polizeiteam rund um Torkel. Inzwischen kennt und mag ich die Personen, die immer wieder auftauchen. Ebenso passt der Neuzugang perfekt zu den anderen Ermittlern. 

Douglas Welbat als Sprecher macht seine Sache gut ohne überragend zu sein. Das dramatische und offene Ende gefiel mir nicht so sehr, weil man jetzt wieder auf das Nachfolge-Hörbuch warten muss. Insgesamt aber eine gute Geschichte des Autoren-Duos, ich werde ihnen als Hörerin treu bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.