Montag, 1. Juli 2013

UND NACHTS DIE ANGST - Ein Pageturner mit Thrill, obwohl ohne überraschende Wendungen

Krimi-Rezension Biggi Friedrichs

Die unbeschwerte Kindheit der 12-Jährigen Reeve LeClaire fand ein jähes Ende an dem Tag, an dem sie ein perfider Triebtäter entführte und misshandelte. Erst nach Jahren der Gefangenschaft konnte Reeve fliehen und ihr Peiniger gefasst werden. 

Doch Jahre nach ihrer Flucht werden in Kalifornien erneut drei Mädchen entführt, von denen schließlich eins entkommen kann: Tilly. Sie ist das jüngste Opfer, schwer traumatisiert und verweigert jegliche Aussage. Schließlich bitten die Eltern des Mädchens Reeve um Hilfe. 

Immer tiefer gerät Reeve in die aktuellen Ermittlungen und ins Visier des brutalen Killers, der sie keine Sekunde unbeobachtet lässt … (Verlags-Info)

Reeve, die noch Jahre nach ihrer Entführung regelmäßig ihren Psychiater Dr. Ezra Lerner aufsucht, wird von Dr. Lerner gebeten, die Familie von Tilly, eines der entführten Mädchen, das entkam, zu begleiten. Reeve möchte nicht so wirklich, entschliesst sich dann aber doch, der Familie und Tilly zu helfen. Tilly und Reeve freunden sich an und Reeve findet heraus, dass der gefasste Täter nicht alleine war. Es gibt noch einen Täter, den Tilly Mr. Monster nennt und der frei herumläuft.

Dieser Mr. Monster bleibt dem Leser nicht nicht unbekannt. Wir bekommen von Anfang an mit, wer Mr. Monster ist und was er vor hat.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Von der ersten Seite an war ich gefesselt. Dieser Thriller ist flüssig, sehr gefühlvoll und sehr spannend erzählt. Man leidet so richtig mit Reeve und Tilly.

Die Figur der Reeve, die anfangs noch ängstlich, zurückhaltend und traumatisiert ist, gewinnt im Laufe der Geschichte an Stärke und wächst über sich hinaus. Sie beginnt zu ermitteln, was Mr. Monster mitbekommt, und schwebt sehr bald selbst  in Gefahr.

In einem 2. Handlungsstrang erfährt der Leser, was Mr. Monster vor hat. Die Figur des Mr. Monster ist sehr interessant, eiskalt, hochintelligent und hinterlässt keine Spuren.

Dieses Thrillerdebut der amerikanischen Autorin Carla Norton, die Gerichtsjournalistin ist, und True-Crime-Bücher schreibt, hat mich vollkommen überzeugt. 5 Sterne für diesen Pageturner, der zwar nicht mit Überraschungen und Wendungen aufwartet, aber sehr spannend und fesselnd erzählt ist, ohne in Details zu gehen.

UND NACHTS DIE ANGST ist als Taschenbuch (400 Seiten) und eBook  bei Knaur in einer Übersetzung von Kerstin Winter für 8,99 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.