Montag, 15. Juli 2013

BIS IN DEN TOD HINEIN - Ein Pageturner mit brutalem Killer, der seine Opfer foltert

Krimi-Rezension von Biggi Friedrichs

Eine Serie von grausamen Hinrichtungen erschüttert Berlin. Jede der Leichen ist mit einer Zahl versehen, die keiner ersichtlichen Logik folgt. Hauptkommissar Severin Boesherz und sein Team ermitteln. 

Offenbar steht jede Zahl für eine Eigenschaft, die dem Täter so sehr an seinen Opfern missfällt, dass er sie dafür tötet: Einer der Toten ist ein Brandstifter, der in seinem eigenen Feuer stirbt, ein anderer ein Lügner, dem die Zunge abgetrennt wird. 

Als immer mehr Leichen gefunden werden und eine Frau verschwindet, zerrinnt Boesherz die Zeit zwischen den Fingern. Können ihm die Zahlen den Weg zum Mörder weisen? (Verlagsinfo)

Severin Boesherz, Ermittler beim LKA ist vom Rheingau nach Berlin gezogen. Der Single, Weinkenner und Opernfan, der gerne gut isst und sich gut kleidet, wirkt anfangs etwas kühl. Er ist ein sehr genauer Beobachter. Beispielsweise fällt ihm sofort auf, dass das Foto auf dem Schreibtisch der Dezernatsleitern etwas anders seht. Entsprechend zieht er seine Schlüsse daraus.

Boesherz und sein Team sollen den Fall eines Serienmörders lösen, der bei jedem Toten eine Zahl hinterlässt. Das Team findet schnell heraus, dass jedes der Opfer etwas auf dem Kerbholz hat, der eine Tote ist ein Brandstifter, da gibt es einen Sozialschmarotzer und einen Lügner. Entsprechend dem "Verbrechen" ist die Todesart der Opfer. 

Dem Lügner wird die Zunge herausgeschnitten, der Brandstifter stirbt den Feuertod. Das Team bekommt eine Psychologin, die sich auf Serienmörder spezialisiert hat, zur Unterstützung. Severin ist überhaupt nicht begeistert davon. 

Persönliche Meinung: 
4,5 Sterne (von 5 möglichen)

Verschiedene Handlungsstränge in kurzen Kapiteln lassen den Leser an den Ermittlungen von Boesherz und seinem Team teilhaben, den Täter näher kennenlernen und an seinen brutalen Taten teilhaben. 

Weiterer Handlungsstrang: Tanja van Beuten, die Moderatorin einer Top-Model-TV Show, die spurlos verschwunden ist. Boesherz Kollege Dennis ermittelt in diesem Fall. Wie und ob die Fälle zusammenhängen, klärt sich im Laufe der Handlung.

Vincent Kliesch überzeugt in diesem 1. Fall des Ermittlers Boesherz mit hoher Spannung, raffinierten Überraschungen und Wendungen. 

Zu erwähnen sind die Seitenhiebe auf die Reality-TV Shows und auf Autoren, die nicht lernfähig zu sein scheinen, was ein Korrektor feststellt. Gut gefallen hat mir der leicht schwarze Humor von Boesherz. Da gibt es eine Szene, in der er beim Essen mit einer Bekanntschaft aus dem Internet ziemlich heftige Details von seiner Ermittlungsarbeit erzählt. 

Zu kritisieren ist einzig, dass es mir etwas zu schnell erschien, wie Boesherz auf den Täter kommt. Letztendlich erklärt er lediglich am Schluss des Thrillers seiner Kollegin, wie er zu seinen Ergebnissen kam.

Ein spannender Thriller, der nichts für schwache Nerven ist, da er brutale Szenen enthält, aber Hochspannung garantiert.

BIS IN DEN TOD HINEIN ist als Taschenbuch (400 Seiten) bei Blanvalet für 9,99 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.