Dienstag, 4. Juni 2013

SCHATTENFREUNDIN (Hörbuch) - Ein verschwundenes Kind & eine mysteriöse Freundin

SCHATTENFREUNDIN
Autorin: Christine Drews
Verlag: Radioropa Hörbuch
Sprecherin: Cathrin Bürger
Ungekürzte Lesung
1 MP3-CD mit  8:12 Std
Preis: 19,95 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig


Katrin ist nach langer Zeit zusammen mit ihrem Ehemann Thomas und ihrem Sohn Leo wieder zurück in ihre Heimatstadt Münster gezogen. 

Noch mitten im Umzugs-Chaos hat Katrin erhebliche Probleme, sich an ihr neues Umfeld zu gewöhnen. Ihr Mann hat kaum Zeit und sie selbst muss arbeiten und sich alleine um Leo kümmern. 

Alles scheint sich zum Guten zu wenden, als sie Tanja und deren Sohn Ben kennenlernt. Die neue Freundin ist immer für sie da und auch die beiden Kinder verstehen sich prächtig. Als Katrins Vater stirbt und sie zu seiner Beerdigung gehen muss, wird Leo krank. 

Wieder einmal erweist sich Tanja als gute Freundin und erklärt sich bereit, sich in Katrins Abwesenheit um Leo zu kümmern. Abends soll sie den Jungen zurückbringen. Der Abend kommt, doch weder Tanja noch Leo lassen sich blicken.

Es stellt sich heraus, dass Tanja nicht diejenige ist, die sie vorgab zu sein. Die Polizei wird eingeschaltet und Kommissarin Charlotte Schneidmann und ihr Kollege Peter Käfer versuchen mit allen Mittel, Leo zu finden.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Die Figuren der Charlotte Schneidmann und ihrem Kollegen Peter Käfer scheinen ein Ermittler-Duo zu sein, von dem man auch in Zukunft noch weiter hören wird und möchte. 

Charlotte hatte eine unschöne Kindheit und muss mit einigen persönlichen Problemen klarkommen. Dabei wirkt sie erfrischend „normal“. 

Peter Käfer bleibt (noch) ein wenig farblos, aber sympathisch. 

Einzig Leos Mutter Katrin erschien mir in ihrer Rolle als Mutter manchmal fragwürdig und nicht immer authentisch. Obwohl ich selbst mich mit ihr absolut nicht identifizieren konnte, liegt dem Hörer (auch Dank der Sprecherin Cathrin Bürger) Leos Schicksal natürlich schnell am Herzen. 

Nach dem ersten Drittel nehmen  Handlung und Spannung an Fahrt auf und spätestens im letzten Drittel mag man nicht mehr abschalten. Es gibt einige unerwartete Wendungen und Überraschungen.

Ein Krimi-Debut, das mich überzeugt hat und den Wunsch weckt, mehr Fälle mit Charlotte Schneidmann zu hören!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.