Samstag, 1. Juni 2013

KATZ UND MAUS - Hunter-Kurz-Krimi von Simon Beckett als "eBook only"

Eine David Hunter Story
Krimi-Rezension von Tanja Werner

Eigentlich hatte David Hunter es geschafft, die Folgen des Überfalls vor einigen Jahren zu verarbeiten. Als er aber vor seiner Haustür eine Reisetasche mit überaus gruseligem Inhalt findet, kommt die Vergangenheit wieder hoch. Wer hat die Tasche dort platziert, was steckt dahinter? (Buchinfo)

Für Freunde des melancholischen und skurrilen David Hunter, ist KATZ UND MAUS ein gelungenes Kurz-Intermezzo. 

26 Seiten voller Weisheiten der forensischen Anthropologie. 

Wie immer - Hunter-Krimis von Simon Beckett - wird keine Made, keine noch so kleine Schleifspur ausgelassen und jedes Krümelchen Erde zweimal gewendet.

Persönliche Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)

Gut gefällt mir, dass die Geschichte an die vorhergehenden Romane anschließt und deren Inhalte aufgreift. Weniger mitreißend ist leider der Spannungsbogen. In der Kürze der Zeit lässt sich da wohl nicht die übliche Beckett-Dramaturgie aufbauen. 

Insgesamt typisch Beckett, diesmal kurz und knackig.

KATZ UND MAUS ist ein "eBook only", erschienen am 01. Juni 2013 beim Rowohlt Verlag in einer Übersetzung von Hans-Ulrich Möhring für 1,49 Euro. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.