Montag, 17. Juni 2013

IN HELLEN SOMMERNÄCHTEN - Hörspiel nach John Burnside (Zweiteiler!)


IN HELLEN SOMMERNÄCHTEN ist ein Hörspiel in zwei Teilen nach dem gleichnamigen Roman von John Burnside in einer Übersetzung aus dem Englischen von Bernhard Robben, dessen ersten Teil NDR Kultur am Mittwoch (19.06.13) um 20:00 Uhr senden wird. (Teil 2 in der Folgewoche zur gleichen Zeit)


Hoch oben im Norden, wo im Sommer das weiße Licht alle Konturen verwischt, ertrinken auf rätselhafte Weise junge Männer. Doch das scheint die wenigen Bewohner der Insel am Polarkreis nicht zu beunruhigen: Mehrdeutiges und Traumhaftes ist ihnen vertraut.

Aber hat wirklich die rotgewandete Waldfee Huldra ihre Hand im Spiel, wie es die Sage behauptet?

Die junge Liv, die mit ihrer berühmten Mutter am nördlichsten Rand der Insel lebt, glaubt zunächst nicht daran. Bis der alte Kyrre mit seinen Geschichten über die männermordende Huldra und die schöne, mysteriöse Maia ihre Vorstellungskraft beflügelt.

Gelingt Liv die Lösung des Rätsels, oder verliert auch sie sich in einer Zwischenwelt aus Fantasie und Realität?

"In hellen Sommernächten" ist ein meisterhaftes Spiel aus Licht und Schatten, aus Sehen und Verstehen, das in eine Welt entführt, in der sich alle Gewissheiten auflösen.

John Burnside, 1955 im schottischen Dunfermline geboren, studierte Sprachen am Cambridge College of Arts and Technology und arbeitete als Computerprogrammierer. Seit 1996 ist er freier Schriftsteller. Burnside hat Lyrik und mehrere Romane veröffentlicht, unter anderem "Glister" (2008). Zuletzt erschien sein Erinnerungsbuch "A Lie About My Father"( auf deutsch 2011). Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, etwa 2000 mit dem "Whitbread Poetry Award" und dem "T.S. Eliot Prize" (2011).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.