Samstag, 8. Juni 2013

GOLDKÄFER - Hörspiel nach Edgar Allan Poe

File:Fauna 20 C 1088.JPG

GOLDKÄFER ist ein Hörspiel nach einer Vorlage von Edgar Allan Poe,  das auf MDR Figaro am Sonntag (09.06.13) um 18:00 Uhr zu hören sein wird.

Eines Tages noch im Morgengrauen brechen drei Männer zu einer wundersamen Expedition auf. An einer Angelschnur tragen sie einen Goldkäfer vor sich her, auf den Schultern liegen Spitzhacke und Schaufel. 

Nur einer von ihnen, Will Legrand, weiß wohin die Reise führen soll. An einem Baum heißt er seinen alten Diener Jupiter mit der Angelschnur auf das Geäst hinaufzuklettern. Als Jupiter in der Baumspitze einen Totenkopf entdeckt, glaubt er endgültig, sein Herr sei vom Wahnsinn befallen. 

Kaum zu glauben, dass weniger Aberglaube, denn detektivischer Spürsinn hinter dieser Geschichte steckt.

Edgar Allan Poe wurde am 19. 1.1809 in Boston geboren und starb am 7.10.1849 in Baltimore. Er gilt als Begründer der phantastischen Literatur und der Kriminalgeschichte. Viele andere berühmte Schriftsteller, wie H.G Wells oder Jules Verne waren von seinen Werken beeinflusst. Sein Leben lang beschäftigte er sich mit Fragen der Logik und war begeistert von Geheimschriften (die auch für die Auflösung im Goldkäfer eine nicht unerhebliche Rolle spielen). Außerdem war er fasziniert von den ganz frühen Automaten, die zu seinen Lebzeiten entstanden, wie zum Beispiel erste Roboter und Schachautomaten.

Regie: Manfred Täubert
Bearbeitung: Gisela Pankratz
Produktion: Rundfunk der DDR 1976

Sprecher: 
Jürgen Hentsch - Legrand
Edwin Marian - Jupiter
Arno Wyzniewski - Erzähler


(Quelle Foto: Wikimedia / Author: Marcel und Ullrich Korthals unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.