Sonntag, 2. Juni 2013

EIN FREUND AUS ALTEN TAGEN - Spannender Debüt-Spionage-Krimi aus Schweden

Krimi-Rezension von Biggi Friedrichs

1990, in Stockholm stirbt der Albaner Aron Bektashi auf mysteriöse Weise. Doch die Behörden bestreiten die Existenz eines Mannes mit diesem Namen, und als kurz darauf der einzige Zeuge ums Leben kommt, steht für den jungen Journalisten Tobias Meijtens fest, dass es sich um ein Verbrechen handelt. 

Zusammen mit der erfahrenen Kollegin Natalie lüftet er die Identität des Toten: Bektashi war schwedischer Staatsbürger und wurde vor 25 Jahren unter dem Namen Erik Lindman als sowjetischer Spion enttarnt. 

Wieso aber sollte Lindman freiwillig nach Schweden zurückkehren? Hatte er noch eine Rechnung offen? ...(Verlags-Info)

Tobias Meijtens, der eine befristete Stelle bei 7Plus als Journalist bekommen hat, nachdem er zuvor am Geschichtsinstitut und als Taxifahrer tätig war, recherchiert im Todesfall des Albaners Aron Bektashi.

Er bekommt schnell heraus, dass ein Albaner mit diesem Namen nicht existiert. Es handelt sich um den Schweden Erik Lindman, der vor 25 Jahren spurlos verschwunden ist.

Zusammen mit seiner schönen Kollegin Natalie Petrini fängt Tobias an zu recherchieren und muss tief in die Vergangenheit Lindmanns eintauchen.

Sein Doktorvater hilft ihm dabei und er bekommt Kontakt zu einem Albaner, der in Schweden Asyl beantragt hat. Es geschehen weitere "Unglücksfälle", die scheinbar nicht mit Lindmans auftauchen zusammenhängen, oder etwa doch?

Der Journalist hat gleichzeitig mit Beziehungsproblemen zu kämpfen und sein Vorgesetzter möchte nicht, dass er in dieser Sache weiter recherchiert.

Persönliche Meinung: 4**** (von 5 möglichen)

Magnus Montelius (ehemaliger schwedischer Umweltberater auf dem Balkan und in den alten Sovjetrepubliken) hat mit diesem Spionagekrimi eine interessante, spannende Geschichte geschaffen, die sich durch die Recherchen, die hauptsächlich aus Gesprächen mit Freunden, Genossen, Studienkollegen, der Familie von Lindmann und dem Umfeld bestehen, entwickelt. 

Durch diese Gespräche bekommt Meijtens Puzzleteile geliefert, die er Stück für Stück zusammenfügt, um eine gewagte Theorie aufzustellen, warum Lindmann vor 25 Jahren verschwand und wo er so lange war. 

Die Theorie gilt es zu beweisen. Dabei kommt er einer komplexen Intrige auf die Spur, die auch Unschuldige zu Opfern werden lässt. 

EIN FREUND AUS ALTEN TAGEN ist ein Spionagekrimi, der ohne großes Blutvergießen und ohne Action auskommt. 

Ein spannender Kriminalroman, bei dem die Motive der Beteiligten im Vordergrund stehen.

EIN FREUND AUS ALTEN TAGEN ist gebunden (400 Seiten) bei PIPER in einer Übersetzung von Paul Berf für 19,99 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.