Samstag, 11. Mai 2013

EINE UNBELIEBTE FRAU - Zweiter Nele Neuhaus-Krimi im ZDF

© ZDF und Johannes Krieg
Am Montag (13.05.13) zeigt das ZDF um 20:15 Uhr eine weitere Nele Neuhaus-Verfilmung. In diesem Film hat die Autorin selbst eine kleine Nebenrolle.

Da die erste Verfilmung "Schneewittchen muss sterben" nicht wirklich geglückt war, ist die Erwartungshaltung diesmal bei Neuhaus-Lesern sicher gedämpft.

Während eines Kita-Ausfluges im Wald verschwindet die kleine Marie Kerstner spurlos. Kommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff durchsuchen das Gelände und stoßen auf die Leiche eines Selbstmörders: Oberstaatsanwalt Hardenbach hat sich im Wald mit seinem Jagdgewehr erschossen. Hängt Maries Verschwinden mit Hardenbachs Tod zusammen? 

Maries Vater, der Tierarzt Michael Kerstner ist krank vor Sorge, doch bei Fragen nach seiner Frau weicht er aus. Maries Mutter hat sich nie um ihr Kind gekümmert, war eine Rabenmutter, die die kleine Familie vor Kurzem verlassen hat. 

Pia und Oliver wollen der Witwe des Staatsanwaltes die Todesnachricht überbringen und finden sie auf Gut Waldhof, einer exklusiven Reitanlage, in der die Taunus-Society regelmäßig verkehrt. Eine weitere Leiche wird gefunden: Unterhalb eines Burgturmes liegt eine tote junge Frau - Isabel Kerstner, die Mutter von Marie. 

Auf den ersten Blick sieht es wie Selbstmord aus, jedoch fehlt der Toten ein Schuh, der weder auf dem Turm noch in der Umgebung zu finden ist. Von Bodenstein ordnet eine Obduktion an. Diese ergibt, dass Isabel in den Tod gehetzt wurde, zuvor wurde sie sediert - mit einem Mittel, das vor allem als Anästhetikum in der Tiermedizin verwendet wird. Marie bleibt weiterhin verschwunden. 

Oliver und Pia suchen nun einen Mörder, der wahrscheinlich auch die kleine Marie entführt hat. Zunächst ist Kerstner im Fokus der Ermittlungen, doch er hat für die Tatnacht ein Alibi. Der Kreis der Verdächtigen erweitert sich schlagartig, denn auch Isabel, die eine begnadete Reiterin war, ging auf Gut Waldhof ein und aus. Es stellt sich heraus, dass Isabel dort regelrecht verhasst war. 

Als intrigante, aber bildschöne Hexe verschrien, manipulierte sie dort sowohl die Frauen der Gesellschaft, als auch deren Männer. Zu Isabels Erzfeindinnen gehörten die Witwe von Hardenbach, die ehemalige Besitzerin des Gutes und die seit ihrer Scheidung verarmte Marianne Jagoda. Der dubiose Großspediteur Friedhelm Döring hatte eine Beziehung mit Isabel und benutzte ihre Affären zu einflussreichen Männern, um Herrschaftswissen für seine eigenen Interessen zu nutzen. Was zunächst wie ein Mord aus Eifersucht aussieht, bekommt eine andere Dimension. 

Hat sich Isabel bei ihren Erpressungsversuchen mit den Falschen angelegt? Die Zeit drängt, denn nach wie vor weiß niemand, in wessen Händen sich die kleine Marie befindet. (Quelle ARD)

Die Darsteller:
Oliver von Bodenstein -   Tim Bergmann
Pia Kirchhoff - Felicitas Woll
Dr. Michael Kerstner - Arnd Klawitter
Henning Kirchhoff - Julian Weigend
Bettina Hardenbach - Ursula Karven
und andere

Regie: Thomas Roth
Kamera: Philipp Timme
Musik: Fabian Römer
Drehbuch: Anna Tebbe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.