Dienstag, 7. Mai 2013

BLUTORANGEN - Lew-Archer-Krimi-Hörspiel



In der Nacht von Freitag auf Samstag (11.05.13) um 00:05 Uhr wird im Deutschlandfunk ein Mann der Psychiatrie entkommen. BLUTORANGEN heißt das Krimi-Hörspiel von Ross Mcdonald. (Wurde zuletzt im März 2010 gesendet)

Frühmorgens schneit dem Privatdetektiv Lew Archer ein Auftraggeber ins Haus. Carl Hallmann ist gerade aus der psychiatrischen Anstalt geflohen. 

Er behauptet, sein Bruder Jerry und dessen Frau hätten ihn nach dem Tod des Vaters in die Psychiatrie einweisen lassen, um in den Besitz seines Erbes zu kommen. Archer glaubt Carl nicht und will ihn zurück in die Psychiatrie bringen. 

Carl flieht. Kurz darauf findet man Jerrys Leiche. Für die Öffentlichkeit ist der Fall klar. Es beginnt eine Menschenjagd auf den "gemeingefährlichen Irren". Jetzt interessiert sich auch Lew Archer für Carls Geschichte. 

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Monika Schoenenberger 
Bearbeitung: Klaus Baum und Horst Riemenschneider 
Regie: Annette Kurth 

Darsteller: Dietmar Mues, Oliver Brod, Bettina Engelhardt u.a.

Produktion: Westdeutscher Rundfunk 2000

Länge: 54'30 Ross Macdonald (1915-1983), Pseudonym für Kenneth Millar, Schriftsteller. Lebte in Kalifornien und entwickelte in den 50er-Jahren die Figur des Privatdetektivs Lew Archer. "Blutorangen" ist die deutsche Hörspielfassung von "The Doomsters" (1958). 


(Quelle Foto: Wikimedia / Author:April Killingsworth originally posted to Flickr as oranges2 unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung 2.0 US-amerikanisch -nicht portiert)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.