Samstag, 27. April 2013

I, ANNA - Erotischer Psychothriller mit Charlotte Rampling + Gabriel Byrne ab 02.05.13 im Kino

Der Kinofilm "I, ANNA" ist eine amerikanische Verfilmung  eines erotischen Psycho-Krimis von Elsa Lewin, der bereits 1998 in Deutschland von Regina Ziegler verfilmt worden war unter dem Titel "Solo für Klarinette" mit Götz George und Corinna Harfouche.

 Er startet am 02.05.2013 im Kino.

Die US-Verfilmung spielt, wie der Originalroman, in New York. In den Hauptrollen Charlotte Rampling und Gabriel Byrne. (FSK ab 16 Jahren)

Im Buch sind beide Protagonisten 50 Jahre alt, ob die 67jährige Rampling und der 63jährige Byrne die Idealbesetzung für diese Rollen sind, darf  in Frage gestellt werden.

Kriminalhauptkommissar Bernie Reid (Gabriel Byrne) ist körperlich am Ende. Er hat seit Wochen kaum mehr eine Minute geschlafen, sondern lässt sich stattdessen stundenlang durch die Londoner Nacht treiben, wo er nach Ablenkung sucht, da seine Scheidung unmittelbar bevorsteht. Und nun hat er auch noch einen neuen Fall: 

Ein Mann wurde in einem Apartment erschlagen. Doch Reids Konzentration gilt weniger dem Mord als der schönen Anna Welles (Charlotte Rampling), die er am Tatort im Vorübergehen erblickt hat. Er ermittelt ihre Identität und fängt an, sie zu beobachten. Er folgt ihr schließlich sogar auf eine Single-Party, wo er mit ihr ins Gespräch kommt. 

Wie auch er ist sie eine verlorene Seele inmitten einer anonymen Großstadt. Sie verlieben sich ineinander, doch den für einen Moment glücklichen Reid holt bald die Realität ein. Er muss erkennen, dass Anna mit der Mord-Ermittlung in Verbindung steht. 

Als ihm immer klarer wird, wer Anna wirklich ist, kommt eine schmerzhafte, kaum erträgliche Wahrheit zutage… Regie: Barnaby Southcombe

Und so wird das dann aussehen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.