Samstag, 6. April 2013

FRIESENTOD (eBook) - Leider zu vorhersehbar

Lesermeinung von Jörg Völker

Es sollte eine ganze normale Reise zur Hochzeit ihrer Freundin Pauline werden, doch stattdessen wird Jeanette schon kurz nach ihrer Ankunft in Norddeich in einen grausamen Mordfall verstrickt. 

Wer ist der Tote ohne Kopf, der im Watt gefunden wurde? Was hat es mit diesem geheimnisvollen ‚Tok‘ in der verfallenen Deichvilla auf sich? 

Geht dort wirklich der Geist eines kleinen Mädchens um, oder handelt es sich nur um einen Aberglauben der Einheimischen? Was weiß Onno Henken über die Vorgänge in der Deichvilla und warum will sein Vater, der Industrielle Tillmann Henken, sie unter allen Umständen kaufen? (Verlagsinfo)

Persönliche Meinung: 
3*** (von 5 möglichen)

Ich habe „Friesentod“ von Edna Schuchardt gerne gelesen, muss aber einschränkend hinzufügen, dass die Handlung für einen passionierten Krimileser wie mich leider viel zu vorhersehbar war. 

Eigentlich schade, denn die Autorin hat Landschaft und Leute detailgenau und liebevoll vorgestellt. 

Die Sprache ist unverfälscht und die Geschichte als solche unterhaltsam geschrieben. Doch wegen der Handlungsvorhersehbarkeit leider nur 3 Sterne.

FRIESENTOD ist als eBook im Verlag Klarant UG für 6,99 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.