Dienstag, 26. März 2013

HAMILTON 2 - (Mikael Persbrandt) In persönlicher Mission (DVD)

Krimi-Rezension von Petra Weber

James Bond hat seit 1986 ein schwedisches Pendant: Graf Carl Hamilton alias Coq Rouge. 

Sein Schöpfer Jan Oscar Sverre Lucien Henri Guillou erhielt für den Krimi "I nationens interesse"  (deutsch: Im Interesse der Nation) aus dieser Reihe sogar 1988 den Schwedischen Krimipreis (National).

Es überrascht nicht, dass sich die Film-Industrie dieses Agenten-Thrillers annahm, es überrascht eigentlich nur, dass dies erst 2012 also 24 Jahre nach der Buchveröffentlichung bzw. 26 Jahre nach der literarischen Geburt Hamiltons geschah.

Der schwedische Vorzeige-Krimi-Darsteller Mikael Persbrandt wurde für die Rolle im Film "Hamilton - Im Interesse der Nation" (2012) verpflichtet.

Nun ist seit heute auch "HAMILTON 2 In persönlicher Mission" auf DVD und Blu-ray zu haben. Die Story ist schnell erzählt:

Carl Hamilton, Schwedens härtester und eigensinnigster Geheimagent, geht mal wieder eigene Wege. Diesmal kommt er seiner Kollegin und guten Freundin Ewa Tanguy zu Hilfe, als ihre Tochter entführt wird. Ein mächtiger Öl-Milliardär aus Saudi-Arabien steckt hinter dem Verbrechen. In seiner Wüstenfestung hält er das Mädchen, das er zur gläubigen Muslima umerziehen will, gefangen. Wegen seiner Ölvorräte halten sich die schwedischen Behörden zurück. 

Zu allem entschlossen plant der Agent deshalb mit einigen wenigen Waffengefährten einen Befreiungsschlag im Alleingang. Diesmal ist die Sache sehr persönlich, denn die kleine Nathalie ist Carl Hamiltons Patenkind. (DVD Beschreibung)

Wer Teil 1 nicht kennt, wird leider in diesem Teil  nicht weiter mit Informationen zum Protagonisten und seiner durchaus interessanten Vorgeschichte versorgt. Nun ist das bei Actionfilmen nicht unbedingt erforderlich, da sich der Fokus auf Verfolgungs- und Kampfszenen legt, doch hätte wegen der dünnen Story etwas mehr Kontur dem Protagonisten und seinen Mitstreitern gut getan.

Auch wenn man berücksichtigt, dass Agentenfilme nicht an Glaubwürdigkeit gemessen werden dürfen, liegt diese Produktion wegen der Omnipräsenz und Unverwundbarkeit von Persbrandt, den eher schwachen Kampfszenen und der Fehlbesetzung von Frida Hallgren als Ewa Tanguy im unteren Teil der Bewertungsskala für diese Filmkategorien.

Weder Frida Hallgren - deutschen Fernsehzuschauern als blondbrave Emma, Freundin von Kommissar Walter Sittler in "Der Kommissar und das Meer bekannt - noch ihrer Synchronstimme, nimmt man die toughe Geheimdienst-Chefin ab. 

Dass Persbrandt wiederum  24 Stunden Waterboarding u.v.m. durchsteht und gewohnt cool ohne weitere Mimik alles überlebt, ja stoisch unbewegt durch den Film wandelt, wirkt bei ihm zwar (fast) glaubhaft, ermüdet jedoch nach gewisser Zeit, mangels spannender Handlungabläufe. Kein kniffliges politisches Intrigenspiel der Mächte, weil einfach alle böse und sich darin auch noch einig sind und schon gar keine cleveren Gegenspieler wie wir sie etwa von Bond gewöhnt sind.

Erst in der letzten halben Stunde der 90 Minuten nimmt der Film echte Spannung auf und zieht das Tempo deutlich an. 

Schade, denn Hamilton hätte Potenzial zu einer richtig guten Agentenserie. Ich hoffe mal auf einen raffinierteren dritten Teil, bei dem dann hoffentlich kein schwülstiges Ende den Actionspaß verbrämt. 

Die Szenen des Waterboardings dürften dem Film die FSK von 16 Jahren eingehandelt haben.

Die DVD Hamilton 2 ist seit heute für 11,99 Euro bzw. als Blu-ray "Hamilton 2 - In Persönlicher Mission" für 14,99 Euro erhältlich. 

  • Darsteller: Mikael Persbrandt, Steven Waddington, John Light, Pernilla August, Jason Flemyng
  • Regisseur(e): Tobias Falk, Kathrine Windfeld
  • Format: PAL, Widescreen
  • Sprache: Schwedisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 26. März 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 90 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.