Mittwoch, 13. Februar 2013

NUR DEIN LEBEN (Hörbuch) - Unglaubhaft und nur partiell spannend

NUR DEIN LEBEN 
Autor: Peter James
Verlag: Argon Verlag
Auflage: Dezember 2012
Sprecher: Floriane Kleinpass, Tobias Kluckert
6 Audio CD mit 7 Std. 10 Min
Preis: 11,40 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Naomi und John Kleasson erleben den wahr gewordenen Albtraum aller Eltern: Ihr 4-jähriger Sohn Halley stirbt an einem Gen-Defekt. 

Um sich den Wunsch nach einem garantiert gesunden Kind zu erfüllen, begeben sie sich auf die außerhalb der geltenden Gesetze des Festlandes schwimmende Klinik von Dr. Leo Dettore. Der Arzt ist sehr umstritten und betreibt aktive Gen-Manipulation an Ei- und Spermazellen. 

Das Ehepaar Kleason bezahlt viel Geld für „das perfekte Kind“ und erwartet ein kerngesundes und überdurchschnittlich intelligentes Designer-Baby. Was sie dann jedoch erleben, entspricht so gar nicht ihren Vorstellungen. Naomi bringt Zwillinge auf die Welt! 

Die Kinder werden älter und mit jedem neuen Tag stellt sich heraus, dass sie auf beängstigende Weise anders als andere Kinder sind. Kontakt zu Dr. Dettore können sie nicht aufnehmen, denn der starb inzwischen bei einem Hubschrauberabsturz.

Persönliche Meinung: 
3 Sterne (von 5 möglichen)

Peter James wagt sich mit seinem aktuellen Buch auf neues Gebiet und hat mich persönlich enttäuscht. Alles wirkt ein wenig wie gewollt und nicht gekonnt. 

Viele Themen werden angerissen, jedoch nicht vertieft. Nur partiell entsteht hier und da ein wenig Spannung. 

Man fühlt mit den Eltern, wenn die Ahnung aufkommt, dass mit den Kindern etwas nicht in Ordnung ist. Leider sind Mutter und Vater aber ziemlich unsympathisch, deshalb mag man sich gar nicht richtig auf sie einlassen. 

Die ganze Geschichte wirkt sehr unglaubhaft und schon deshalb gelingt es nicht, den Hörer zu fesseln. Die Spannung hält nie lange an und dann folgt gähnende Langeweile. 

Am Schluss fragt man sich, warum der Peter James das Ganze nicht besser als Kurzgeschichte geschrieben hat. Der Autor möge also bitte seine Embryonen in der Retorte und Roy Grace wieder auferstehen lassen. Dann bleibe ich ihm treu und freue mich auf sein nächstes Buch/Hörbuch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.