Montag, 4. Februar 2013

GLAUSER PREIS - Die Nominierten 2013 sind...

Die Nominierten für den Friedrich-Glauser-Preis 2013, der durch die Autorenvereinigung DAS SYNDIKAT vergeben wird, stehen fest.

In der Kategorie ROMAN
-ky – Unterm Fallbeil (Jaron)
Wolfgang Burger – Die falsche Frau (Piper)
Thomas Raab – Der Metzger bricht das Eis (Piper)
Roland Spranger – Kriegsgebiete (Bookspot)
Andrea Weibel – Steinherz (Cosmos)

in der Kategorie DEBUT
Marc-Oliver Bischoff – Tödliche Fortsetzung (Grafit)
Jan Hellstern – Kinder des Bösen (Kein & Aber)
Katharina Höftmann – Die letzte Sünde (atb aufbau)
Mechthild Lanfermann – Wer im Trüben fischt (btb)
Stephan Ludwig – Zorn – Tod und Regen (Fischer)

in der Kategorie KURZKRIMI
Gunter Gerlach - Lügen in Lünen
(in: “Kalendarium des Todes”, Grafit)
Peter Probst - Das Wunder von Werne
(in: “Kalendarium des Todes”, Grafit)
Regina Schleheck - Hackfleisch
(in: “Mordsküche”, Der kleine Buchverlag)
Elmar Tannert - Unter dem Apfelbaum
(in: “Tatort Garten”, ars vivendi)
Sabine Trinkaus – Agnus Dei
(in: “Schöner Morden im Norden”, Pendragon)

Die Nominierten für den Hansjörg-Martin-Preis 2013
(Kinder- und Jugendkrimi)
Kirsten Boie – Der Junge, der Gedanken lesen konnte (Oetinger)
Wulf Dorn – Mein böses Herz (cbt)
Elisabeth Herrmann – Schattengrund (cbt)
Susan Kreller – Elefanten sieht man nicht (Carlsen)
Jutta Wilke – Wie ein Flügelschlag (Coppenrath)

Am 21. April 2013 werden die Gewinner 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.