Mittwoch, 23. Januar 2013

WO EIN WILLE IST (Kindle-eBook) - Schwarzer Roman, turbulent und spannend erzählt

Krimi-Rezension von Jörg Völker 

Endlich ist Mutter tot. Langzeit-Single Vera nimmt ihr Leben neu in die Hand. Nach Berlin gereist, erwartet sie im Haus ihres Schwagers gleich die erste Katastrophe: Die Schwester ist betrunken die Treppe hinuntergestürzt. 

Ein Unfall behauptet Simon, aber Vera hat da ihre Zweifel. Um Simon für sich einzunehmen, macht sie eine Falschaussage. Als ein paar Tage später eine Unbekannte auftaucht und Veras Schwager erschießen will, ist das erst der Anfang von Ereignissen, die Vera immer tiefer in einen Strudel aus Lügen, Intrigen und Mord ziehen. (Buchinfo)

Persönliche Meinung:
5***** (von 5 möglichen)

Der Tod der Mutter eröffnet Vera plötzlich völlig neue Perspektiven, denn ihr Schwager spricht ihr gegenüber bei der Beerdigung eine Einladung zur Feier seines bevorstehenden 50. Geburtstag aus. Zuerst zögert sie, dann aber ergreift sie die Gelegenheit beim Schopf und fährt nach Berlin. 

Bei ihrem Eintreffen geschieht der erste von mehreren Todesfällen, der sie ihrem großen Traum, einem Leben im Haus des immer noch begehrten Schwagers näher bringen wird, einem Mann, der einst ihr Verlobter war, bevor er von ihrer Schwester weg geheiratet worden ist. 

In der turbulenten und spannend erzählten Geschichte kommt Vera ihrem Ziel immer näher, aber nur unter immer größeren Anstrengungen, um neu auftretende, oft völlig unerwartete Hindernisse zu überwinden. 

Sie, das einstige „Mauerblümchen“, wächst an ihren neuen Aufgaben und blüht regelrecht auf! 

Die Autorin Anne Saalean hat mit WO EIN WILLE IST für mich einen „schwarzen“ Roman in der Tradition von Stanley Ellin geschrieben und für das geglückte Unterfangen vergebe ich die 5 Sterne von 5 möglichen. 

WO EIN WILLE IST ist als Kindle-eBook für 2,99 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.