Sonntag, 13. Januar 2013

TODESKLEID - Erneut ein spannender "Romantic Suspense-Thriller" von Karen Rose


Krimi-Rezension von Elke Heid-Paulus

Privatdetektivin Paige Holden vertritt einen Klienten, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt. Unschuldig, behauptet er. Wer aber hat den brutalen Mord an dem 12-jährigen Mädchen im blauen Kleid verübt? 

Die attraktive Privatdetektivin findet heraus, dass es eine ganze Serie toter Mädchen gibt. Alle blondgelockt, alle blau gekleidet. Durch ihre Ermittlungen bringt sich Paige selbst in größte Gefahr. 

Ein Scharfschütze verfehlt sie nur um Millimeter. Höchste Zeit, den charismatischen Staatsanwalt Grayson Smith um Hilfe zu bitten. (Verlagsinfo)

Persönliche Meinung: 4**** (von 5 möglichen)

Wenn man Karen Rose-Bücher liest oder hört, weiß man genau, was man erwarten kann: Eine spannende Krimihandlung und sympathische Ermittler, die sich im Laufe des Buches näher kommen – eigentlich die typischen Zutaten für einen sogenannten „Romantic Suspense“ Thriller, obwohl ich auch einige Männer kenne, die die Bücher von Karen Rose gerne lesen. Das mag daran liegen, dass ihre Geschichten ausnahmslos mit Tempo und großer Routine geschrieben sind und immer noch die eine oder andere Überraschung im Verlauf der Handlung parat haben.

So auch in „Todeskleid“, dem neuesten Thriller aus der Feder der amerikanischen Erfolgsautorin: Zwei Protagonisten, die beide mit traumatischen Ereignissen aus ihrer persönlichen Vergangenheit kämpfen und eine verschachtelte Geschichte, die den Leser immer wieder zu wilden Spekulationen verleitet, wer denn nun der böse Bube ist.

Zusätzlich gibt es viele lose Enden, die den Spannungsbogen konstant hoch halten, sich jedoch im Laufe der Handlung miteinander verknüpfen und zu einem schlüssigen Ergebnis führen.

Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: muss die weibliche Hauptfigur denn immer aussehen, als ob sie gerade die Miss World-Wahlen gewonnen hätte, so dass jedes männliche Wesen in ihrem Umfeld geblendet von ihrer Schönheit ist?

Und warum sind die männlichen Protagonisten der Autorin in jedem Buch charismatische Typen, denen kaum eine Frau widerstehen kann? Diese Klischees müssen nun wirklich nicht sein - es sei denn, Frau Rose trauert noch immer den Liebesschmonzetten nach, die sie früher schrieb - und deshalb gibt es einen Stern Abzug.

Das gebundene Buch (HC) TODESKLEID (704 Seiten) aus dem Knaur Verlag in einer Übersetzung von Kerstin Winter für 19,99 Euro erschienen.

Das Hörbuch TODESKLEID, erschienen bei Lübbe Audio (6 Audio CD mit 439 Minuten) für 19,99 Euro, wurde wieder von Sabina Godec gesprochen, deren sympathische Stimme einen hohen Wiedererkennungswert hat. Sie liest auch diesen Karen Rose-Thriller überzeugend und mit Nachdruck, so dass es eine Freude ist, ihr zuzuhören. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.