Dienstag, 22. Januar 2013

HANDGEFERTIGTE SÄRGE - Dreiteiliges Krimi-Hörspiel nach Truman Capote von 1982

Foto Truman Capote by Carl Van Vechten (1880–1964) Wikimediapublic domain/Restrictions on Van Vechten Photographs

HANDGERFERTIGTE SÄRGE (nach dem gleichnamigen Roman von Truman Capote) spielen im SWR2-Krimi Teil 1 am Freitag (25.01.13) um 22:03 Uhr eine gruselige Rolle. Teile 2 und 3 jeweils in der kommenden bzw. übernächsten Woche  zur gleichen Zeit.

Es gibt bislang sieben Opfer. Sie hatten nichts miteinander zu tun, und doch werden sie auf die gleiche kaltblütige Weise umgebracht. Allen gemeinsam ist, dass ihnen kleine, handgeschnitzte Särge zugeschickt wurden. 

Jake Pepper, der mit der Aufklärung dieser Fälle betraut ist, kann den Täter nicht aufhalten. Ein Besessener muss am Werk sein, und schon bald sind neue handgeschnitzte Särge unterwegs ... 

Es ist eine gleichermaßen irrationale wie fesselnde Geschichte, die Truman Capote in der für ihn charakteristischen Mischung aus Tatsachenbericht und Fiktion erzählt. Während der Recherchen zu »Kaltblütig« befreundete er sich mit dem Kriminalbeamten Jake Pepper. Jahre später berichtete ihm dieser von einem neuen Fall. 

Capote reiste in eine kleine Stadt im Westen der USA, verfolgte dort die Untersuchungen der mysteriösen Mordserie und entwarf davon ausgehend sein letztes größeres Werk: eine perfekt komponierte Geschichte, eine Kombination aus Fakten und Erfundenem, die sich entwickelt wie ein spannungsgeladener Film. 

»Es ist eine Destillation all dessen, was ich über das Schreiben weiß«, sagte Capote. Der exzentrische Selbstdarsteller gilt durch seinen Roman »Kaltblütig « (1959-1966) als Begründer des »New Journalism«. Er wollte damit ein völlig neues Genre erschaffen, den Tatsachenroman, und somit den Beweis antreten, dass die Geschichten, die das Leben schreibt, genauso fesselnd sein können wie ein fiktionaler Thriller. Diesem Anspruch folgt »Handgeschnitzte Särge«.

Mit: Peter Lieck, Herbert Fleischmann, Witta Pohl, Elisabeth Wiedemann, Friedrich Schutter, Ingeborg Engelmann, Hans-Helmut Dickow, Nina Danzeisen u.a.

Hörspielbearbeitung und Regie: Horst H. Vollmer
(Produktion: SDR 1982)

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite  (Teil)
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.