Mittwoch, 2. Januar 2013

ES GESCHAH IN BERLIN (402) - RIAS Krimi-Hörspiel von 1966


Der erste Hörspiel-Tipp dieses Jahres läuft in der Nacht von Freitag auf Samstag (05.01.13) um 00:05 im  Deutschlandfunk, der eine Folge 402 der Hörspielreihe "Es geschah in Berlin (Folge 402) mit dem Titel "Schwerer Einbruch bei Europa-Spedition" von Werner Brink sendet.

Die beliebte Hörspielserie "Es geschah in Berlin" wurde von 1951 bis 1972 ausgestrahlt. Insgesamt produzierte der Sender RIAS Berlin 499 Folgen, in denen wahre Kriminalfälle nach Protokollen der Westberliner Polizei für den Funk aufbereitet wurden. 

Die Serie zeichnete sich durch eine für die damalige Zeit ungewöhnlich realistische Darstellung der Polizeiarbeit wie auch der Tätergeschichten aus. Teilweise waren die zum Hörspiel aufbereiteten Fälle so aktuell, dass die Hörer zur Mithilfe an noch laufenden Ermittlungen auf-gerufen wurden.

Folge 402 handelt von einem nächtlichen Raub in der Spedition Europa, bei dem auch ein Lkw gestohlen wurde. Die Zeit drängt, denn je länger der Laster verschwunden ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er mit falschem Kennzeichen die Stadt verlässt. 

Während die Kripo-Beamten nach einem verdächtigen Aushilfsfahrer fahnden, hat der Funkstreifenwagen Berta elf den gesuchten Lkw gesichtet und nimmt die Verfolgung auf.

Regie: Werner Völkel 

Mit Kurt Waitzmann, Hermann Wagner, Inge Wolffberg, Rudi Stark, Peter Schiff, Ruth Süssenguth, Helmut Ahner, Siegfried Dornbusch u.a.

RIAS 1966/ca. 30' (mono)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.