Dienstag, 15. Januar 2013

ANGST AM ABGRUND - Kulinarischer Italien-Krimi mit passenden Rezepten

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Jao Baptistas zweiter Fall führt den Kommissar von Europol an die italienische Amalfi-Küste, wo der millionenschwere britische Investor David Jefferson mit einer Kugel im Kopf und grausam verstümmelt aufgefunden wird. 

Baptista, der sich in der steilen abweisenden Felslandschaft äußerst unbehaglich fühlt, kämpft mit seiner eigenen psychischen und körperlichen Gesundheit, während er versucht, die letzten Wochen des exzentrischen Jefferson nachzuvollziehen. 

Dieser hatte offenbar ein Verfahren entwickelt, bei dem in den traditionellen Papiermühlen Amalfis neuartige Beschichtungen für eine revolutionäre Batterietechnologie erzeugt werden. Je näher Baptista der Lösung kommt, desto mehr bringt er sich selbst in tödliche Gefahr ...

Persönliche Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)

Der völlig ortsfremde Kommissar Jao Baptista muss sich in Ben Faridis Kriminalroman an der Amalfi-Küste der zerklüfteten Landschaft mit ihren schroffen Abgründen stellen und gleichzeitig gegen seine massiven Ängste ankämpfen, um den mysteriösen Tod des reichen britischen Investors David Jefferson aufklären zu können. 

Er stürzt sich jeden Tag aufs Neue in die Arbeit, zusätzlich behindert durch die Natur, das Wetter und die schweigsamen Einheimischen. 

Gott sei Dank findet er viel Trost bei zahlreichen guten Mahlzeiten und durch eine liebevolle Bekannte. Wenn beides nicht gewesen wäre … 

Das Buch ist sehr spannend geschrieben.

Die Schilderung der abwechslungsreichen Speisenfolge wird ergänzt durch entsprechende Rezepte im Anhang des Buches!

ANGST AM ABGRUND (170 Seiten) ist im Oktober Verlag für 14,95 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.