Freitag, 4. Januar 2013

AM FREITAG SCHWARZ - Hochspannung mit viel Herz und Gefühl, aber ohne Sentimentalitäten










Krimi-Rezension: Elke Heid-Paulus

Der Börsenmakler Jason Stafford saß zwei Jahre wegen unlauterer Finanztransaktionen im Gefängnis. Jetzt bekommt er von einem Finanzinvestor einen ungewöhnlichen Auftrag: Ein junger Trader, der angeblich bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen ist, hat im großen Maßstab betrügerische Geschäfte betrieben. 

Jason soll mit seinem Spezialwissen Licht in die Sache bringen. Zugleich fordert sein Privatleben größten Einsatz von ihm: Sein fünfjähriger Sohn ist Autist, und eine Spezialförderung, die der Kleine dringend braucht, kostet viel Geld. Es ist also lebenswichtig, dass Jason seinen neuen Job eine Weile behält. (Verlagsinfo)

Als ehemaliger Trader bei diversen Wall Street Unternehmen ist der amerikanische Autor Michael Sears mit der Materie, die er in seinem Thriller beschreibt, natürlich bestens vertraut und ermöglicht seinen Lesern hochinteressante Einblicke in die Finanzwelt. 

Dort wird hochspekulativ und manchmal auch illegal mit harten Bandagen um Profite gekämpft – für junge, unerfahrene Trader eine Herausforderung, aber auch im wahrsten Sinne des Wortes eine tödliche Mischung. Das muss auch ein junger Wertpapierhändler am eigenen Leib erfahren, der seine Naivität mit dem Leben bezahlt, und dessen Tod Jason Stafford nun aufklären soll.

Persönliche Meinung: 5***** (von 5 möglichen)

Aber "Am Freitag schwarz" ist weit mehr, als ein bloßer Finanzthriller – auch wenn dies der Titel auf den ersten Blick suggeriert. Dieser "schwarze Freitag" lässt sich auf zwei Arten interpretieren: einerseits als Tag, an dem die Aktienkurse in den Keller rauschen und die Anleger Unsummen Geld verlieren, andererseits ist das aber auch der Tag in der Woche, an dem Jason Staffords autistischer Sohn nur schwarze Kleidung trägt.

Es geht in diesem Buch nämlich nicht nur um die Wall Street und ihre Geschäftemacher. Es ist auch ein Buch über eine außergewöhnliche Vater-Sohn Beziehung, die der Autor sehr einfühlsam und anrührend beschreibt. 

Sehr bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass Sears es schafft, bei den Schilderungen der Interaktionen zwischen Jason und seinem Sohn genau den richtigen Ton zu treffen und dabei nicht auf die Tränendrüse drückt, obwohl gerade diese Passagen höchst emotional sind. 

Hochspannung mit viel Herz und Gefühl, aber ohne sentimentales Gedöns.

AM FREITAG SCHWARZ ist als Taschenbuch (432 Seiten) bei dtv in einer Übersetzung von Susanne Wallbaum für 9,95 Euro erschienen.

Das Hörbuch AM FREITAG SCHWARZ wird sehr einfühlsam und den Charakteren entsprechend vom Schauspieler/Sprecher Herbert Schäfer gelesen. Es umfasst 6 Audio CD mit 425 Min. und ist als gekürzte Lesung im audio media Verlag für 16,99 Euro erschienen. Das Cover des Hörbuches ist nicht an die optische Erscheinung des Taschenbuches angepasst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.