Mittwoch, 5. Dezember 2012

RACHE VERJÄHRT NICHT - Filigran & intelligent gestrickt, very british & genial erzählt


Krimi-Rezension von Elke Heid Paulus

Wolf Hadda hat alles verloren: seine Familie, seinen Reichtum, seinen guten Ruf. Obwohl er seine Unschuld beteuert, wird er zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Seine Freunde haben sich von dem einst so erfolgreichen und beliebten Geschäftsmann abgewandt, seine Frau ist mit seinem Anwalt durchgebrannt. Er ahnt, wem er dies zu verdanken hat. Noch sitzt er im Gefängnis, doch bald wird er entlassen werden. (Verlagsinfo)

„Rache verjährt nicht“ wird wohl der letzte Kriminalroman aus der Feder des mit Preisen überhäuften britischen Autors Reginald Hill sein, da er im Januar 2012 verstarb. Den deutschen Lesern dürfte er vor allem durch seine beiden Romanfiguren Dalziel und Pascoe bekannt sein, die in Yorkshire ermitteln. Das vorliegende Buch gehört allerdings nicht zu dieser Reihe, sondern ist ein „Stand alone“.

Als Pädophiler verurteilt, physisch und psychisch schwer verletzt, kehrt Wolf Hadda nach der Verbüßung seiner siebenjährigen Haftstrafe zurück nach Cumbria, der Grafschaft im Nordwesten Englands.

Er sinnt auf Vergeltung, hat er doch während seiner Zeit im Gefängnis alles verloren, an dem sein Herz hing: sowohl seine Tochter als auch sein Vater sind gestorben, seine Frau hat ihn verlassen, seine Firma ist pleite, er selbst wurde bei einem folgenschweren Unfall zum Halbinvaliden und sein Ruf ist ruiniert. Und nun ist der Gedanke an Rache das, was ihn vorantreibt.

Persönliche Meinung: 5***** (von 5 möglichen)

Sprachlich auf sehr hohem Niveau entwickelt der Autor eine Geschichte rund um das Thema Rache und Gerechtigkeit, und macht dabei andeutungsweise Anleihen bei Alexandre Dumas, auf dessen Werk „Der Graf von Monte Christo“ auch verwiesen wird. 

Aber ganz so alttestamentarisch kommt Hills Krimi dann doch nicht daher. Das ist alles viel filigraner und intelligenter gestrickt, very british und vor allem ganz genial erzählt.

Sehr, sehr schade, dass wir zukünftig auf diesen Autor, der sein Handwerk ganz wunderbar beherrscht hat, verzichten müssen!

RACHE VERJÄHRT NICHT ist gebunden (683 Seiten) im Verlag Suhrkamp Nova in einer Übersetzung von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann für 19,95 Euro erschienen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.