Freitag, 12. Oktober 2012

TATORT - Neuer Tatort des Bayerischen Rundfunks aus Franken

Die Inflation der TATORT-TEAMS nimmt kein Ende:
Erstmals in der Geschichte des Bayerischen Rundfunks (BR) wird es 2014 einen Tatort aus Franken geben. Das kündigte BR-Intendant Ulrich Wilhelm an. 

Ein Schnellschuss soll der Franken-Tatort aber nicht werden. Vielmehr bat der BR-Intendant um etwas Geduld, da die Entwicklung anspruchsvoller Fernsehfilme einen gewissen Vorlauf benötige. 

Der Bayerische Rundfunk will den Tatort aus Franken in der gewohnten Qualität und "künstlerisch anspruchsvoll" produzieren, betonte Wilhelm. "Wir steigen ein in die Entwicklung eines Tatorts aus Franken." (Ulrich Wilhelm, Intendant Bayerischer Rundfunk) Die Entwicklung eines Tatorts dauere in der Regel etwa zwei Jahre, sagte BR-Intendant Ulrich Wilhelm. 

Darsteller für den Franken-Tatort stehen noch nicht fest. Auch über die Schauplätze des Krimis wird erst noch entschieden. Mit der Ausstrahlung des ersten Franken-Tatorts ist aufgrund der Entwicklungs- und Produktionsvorläufe in zwei Jahren zu rechnen. (Quelle ARD)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.