Sonntag, 7. Oktober 2012

KRIMI-DINNER für Zuhause von Krimi-Küche.de


Krimi-Meinung von Petra Weber

Ich gestehe: Ich war noch nie bei einem Krimi-Dinner, jenen Veranstaltungen, die mal locker 65-80 Euro (meist untere Preis-Grenze) pro Person ohne Getränke  kosten, und von denen ich ehrlicherweise fürchte, dass die (auf Fotos oft nach Schülertheater aussehenden) Darbietungen mein verwöhntes Krimi-Herz (oder -Hirn) nicht befriedigen würden.

Deshalb freue ich mich immer sehr, wenn Produzenten von Krimi-Dinner für zu Hause, uns ihre Spiele zu Testzwecken zusenden. Nicht dass die eigene schauspielerische Leistung oder die meines Freundeskreises über das Laienhafte hiausginge, aber der Unterhaltungsspaß ist ungleich größer, wenn man sich selbst in ein Dinner verantwortungsvoll als Täter, Zeuge oder gar Opfer einbringen darf  und das "gesparte" Geld in Speisen nach eigener Wahl investieren kann. ;-)

Diesmal haben wir uns die Krimi-Dinner- Spiele von www.krimi-kueche.de genauer angesehen.

Es werden 3 Krimi-Spiele angeboten, zwei sind erst in Kürze erhältlich:
(für 8 Personen)
Ein Gipfeltreffen von 8 Unterweltgrößen im Jahre 1968
Bietet u.a. Gelegenheit für Retro-Verkleidungen.
Preis 29,95 Euro

(für 6 Personen / in Kürze erhältlich)
Weihnachts-Studententreffen in einem amerikanischen College, das der Hausmeister nicht überlebt hat.
Schöne Einsatzgelegenheit für amerikanische Weihnachts-Speisen

(für 8 Personen / in Kürze erhältlich)
Berliner Stummfilmszene in den 20er Jahren 
Hohes Verkleidungspotenzial

Während dieser privaten Krimi-Dinner schlüpft man in vorgegebene Rollen und ermittelt gemeinsam in einem Mordfall. Eines ist klar: Der Schuldige befindet sich in der geladenen Runde. Besonderen Spaß macht es, sich entsprechend des Themas zu verkleiden bzw. themengerecht zu dekorieren.

Alle Informationen (einzelne Charakterbeschreibungen für die Mitspieler), die man für das Krimi-Dinner-Spiel benötigt, findet man mit der Spielanleitung. Ein Moderator, der das Geschehen lenkt wird nicht gebraucht. 

Klären Sie frühzeitig, wer welche Rolle bekommen soll und wer die Einladung auch zeitlich annehmen kann und möchte, dann erst die Einladungen mit Beschreibung des zu spielenden Charakters an die geladenen Gäste verschicken, damit sie sich mental und ggf. mit Kleidung entsprechend vorbereiten können.

Es kann empfehlenswert sein, sich eine Kopie der Einladungen zu machen, für den Fall, dass einer Gäste kurzfristig absagen muss und ein Ersatz-Spieler gebraucht wird um einem Ersatz die Vorbereitungsmöglichkeit zu geben. Sollte unmittelbar ein Spieler ausgetauscht werden müssen, finden sich in den Spieleheften alle Personenbeschreibungen noch einmal.

Wenn dann alle kriminellen Gäste eingetroffen sind, wird ein Spieleheft an jeden ausgeteilt. Man ermittelt schon einmal gemeinsam, wer wohl der Verdächtigste sei, dieser erhält dann geheime Informationen für eine Sonderrunde.

Im KrimiKiosk lag das Spiel "Alianz der Unterwelt" vor, das nach unserer Meinung, obwohl zur Hälfte mit weiblichen Spieler angedacht, eher männlicher Ideenwelt entspricht. Dennoch könnte es bei diesem Spiel sogar reizvoll sein (je nach Mut der Spieler) mal einen Rollenwechsel vorzunehmen und einzelne Charaktere  evtl. mit einem Geschlechtertausch zu besetzen ;-)

Wir könnten uns vorstellen, dass "Der Fall Marlies Reinhold" (ohne das Spiel gesehen zu haben) wiederum weibliche Krimi-Dinner-Fans mehr anspricht.

Der Gastgeber sollte sich vorher gut mit dem Spiel vertraut machen, da es schon kriminalistische Denkarbeit erfordert und sich nicht "nebenbei" spielen lässt.

Nachteil der Spiele ist eindeutig, die nicht variierbare, fest vorgegebene Teilnehmerzahl, von der man zur Lösung des Spiels nicht abweichen kann. Preislich liegt das Spiel, das in einem Pappkarton geliefert wird, 8 Einladungen mit Personenbeschreibung, 8 Spielehefte, 1 Spielanleitung, 1 Anleitung Runde 3 sowie eine versiegelte Auflösung enthält, mit 29,95 Euro etwas über vergleichbaren Spielen anderer Anbieter.

Spieldauer ca. 3-4 Stunden, das Spiel ist nicht für Jugendliche unter 16 Jahren geeignet.

Krimi-Füchsen, die knifflige Ermittlungsarbeit schätzen und Spaß am Verkleiden und Dekorieren haben, dürfte dieses Spiel Spaß machen. Krimi-Dinner-Einsteiger sollten sich etwas Zeit und Muße nehmen, sich in das Spiel einzudenken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.