Freitag, 12. Oktober 2012

EINE FRAU VERSCHWINDET - Krimi mit Peter Haber (Beck) im ZDF

© Foto ZDF und  MARTIN VALENTIN MENKE
Montag, 15. Oktober 2012, um 20.15 Uhr sendet das ZDF einen bizarren Mordfall und gleichzeitig eine bewegende Ehegeschichte. In den Hauptrollen sind Peter Haber (Krimi-Freunden als "Martin Beck" bekannt) und Maja Maranow.

Bruno van Leeuwen (Peter Haber) hat schon viele Tatorte gesehen, doch was den Kommissar am Koniginnedag im Amsterdamer Vondelpark erwartet, stellt ihn vor ein böses Rätsel: Ein Junge liegt mit eingeschlagenem Schädel im Ge­büsch. Sein Gehirn wurde entfernt. 

Van Leeuwen ist ratlos. Was könnte das Motiv für diesen bestialischen Mord sein? Seine Frau Simone (Maja Maranow) kann ihm diese Frage nicht beantworten. Sie lebt in ihrer eigenen Welt, die Tag für Tag kleiner wird, denn sie ist, kaum 50 Jahre alt, an Alzheimer erkrankt und auf Betreuung angewie­sen. 

Van Leeuwen weiß längst, dass er seine Frau ins Heim geben muss. Aber das will er nicht hören – ist Simone doch die Liebe seines Lebens. Nachts treibt van Leeuwen sein Leben mit Simone um, tagsüber sucht er nach der Lösung des tödlichen Rätsels. 

Ein kleiner Bam­bussplitter, den van Leeuwen am Tatort gefunden hat, bringt ihn schließlich auf die richtige Spur. Die Herkunft des Bambus aus Melanesien und die groteske Vorgehensweise des Mörders lassen einen Ritualmord vermuten.

Regie: Matti Geschonneck

Buch: Markus Busch,
nach Motiven des Romans "Und vergib uns unsere Schuld" von Claus Cornelius Fischer
Kamera: Theo Bierkens
Ton: Benjamin Schubert
Szenenbild: Thomas Freudenthal
Schnitt: Eva Schnare
Musik: Florian Tessloff
Produzenten Wolfgang Cimera, Bettina Wente
Produktion Network Movie, Köln
Redaktion Reinhold Elschot, Stefanie von Heydwolff
Länge 89'

Die Rollen und ihre Darsteller:
Bruno van Leeuwen: Peter Haber
Simone van Leeuwen: Maja Maranow
Josef Pieters: Tobias Moretti
Julika Tambur: Jasmin Gerat
Ellen: Johanna Gastdorf
Anton Gallo: Marcel Hensema
Remko Vreeling: Patrick Abozen
Tic: Michelle Barthel
Marten Holthusen: Johann Adam Oest
und andere

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.