Donnerstag, 27. September 2012

MANCHE STERBEN GAR NICHT - Krimi-Hörspiel aus 1970


Die Handlung des Krimi-Hörspiels MANCHE STERBEN GAR NICHT, das der Deutschlandfunk in der Nacht von Freitag auf Samstag (29.09.12) um 00:05 Uhr sendet, beginnt dort, wo die meisten Kriminalfälle enden: 

Beim Gang des Delinquenten zur Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl. Wladimir Obolsky ist rechtskräftig verurteilt und hat keine Chance mehr, begnadigt zu werden. Ihm gelingt es, das Wachpersonal zu überrumpeln und zu zwingen, alle getroffenen Vorbereitungen zunächst aufzuschieben. 

Kommentiert wird dieses Ereignis von Jimmy, dem Gerichtsreporter, der live auf Sendung ist. 

Regie: Günter Siebert Mit Volker Lechtenbrink, Peter Striebeck, Alf Marholm, Friedrich Schütter, Helmut Ahner, Hans Krull, Gudrun Daube, Sieghold Schröder u.a. 

RB 1970/29'30

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen


(Quelle Text: WDR 1Live) (Quelle Foto Gaskammer California: Wikimedia / This work is in the public domain in the United States because it is a work of the United States Federal Government under the terms of Title 17, Chapter 1, Section 105 of the US Code. See Copyright)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.