Samstag, 29. September 2012

HIMMLISCHE JUWELEN - Der brandneue Krimi (ohne Brunetti) von Donna Leon im Radio


Die in Venedig lebende amerikanische Kriminalschriftstellerin feierte gestern (28.09.12) ihren 70. Geburtstag. Sie gönnt sich, nachdem ihr Commissario Brunetti nun schon zwanzig Fälle gelöst hat, zur Abwechslung eine weibliche Heldin in ihrem neuen Krimi "Himmlische Juwelen". NDR Kultur sendet den Roman ab Montag (01.10.12) - 12.10.12 in halbstündigen Lesungen jeden Tag ab 8:30 Uhr.

Die Musikwissenschaftlerin Caterina Pellegrini, die im Lauf der Ereignisse einige höchst interessante Entdeckungen über längst verstorbene ebenso wie über lebende Personen machen wird, ist selbstverständlich auch Venezianerin. Sie bekommt den Auftrag, im dreihundert Jahre lang versiegelt gebliebenen Nachlass eines italienischen Barockkomponisten zu forschen. 

Mysteriöser Nachlass Schauplatz des neuen Romans von Donna Leon ist wieder einmal Venedig. Die Musikwissenschaftlerin Caterina Pellegrini hat aus Heimweh nach Venedig einen Job angenommen, der ihr eigentlich in vieler Hinsicht suspekt vorkommen müsste. 

Die "Fondazione Musicale Italo-Tedesca", in der sie arbeiten soll, verfügt über nur noch geringe Mittel. Nicht einmal Telefone oder Computer sind vorhanden, aber in einem Tresor im ersten Stock stehen zwei versiegelte Truhen eines Barockkomponisten, der keine direkten Erben hatte. 

Caterina wurde über den Rechtsanwalt Moretti von Stievani und Scapinelli, zwei als geldgierig bekannten Venezianern, beauftragt, den Inhalt der Truhen auf testamentarische Verfügungen hin zu untersuchen. Bisher weiß sie jedoch noch nicht einmal, wer der berühmte Meister sein könnte. Die stellvertretende Direktorin zeigt ihr erst einmal das Archiv der Stiftung.


(Quelle Foto Donna Leon: Wikimedia / Author  A.Savin unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.