Sonntag, 8. Juli 2012

DIE CORLEONES Der Pate (Hörbuch) - Die Vorgeschichte zu "Der Pate" von Mario Puzo

DIE CORLEONES
Autoren: Ed Falco/ Mario Puzo
Verlag: DAV
Auflage: Juli 2012
Sprecher: Stephan Benson
8 Audio CD mit 600 Minuten
Preis: 24,99 Euro
Krimi-Rezension: Elke Heid-Paulus


Die Aufhebung der Prohibition steht kurz bevor und New York bekommt den ersten italienisch stämmigen Bürgermeister. Vito Corleone ist bereits mehr als nur der einfache Geschäftsmann, für den er sich ausgibt, doch längst noch nicht der mächtige Pate, der er werden wird. 

Er muss sich gegen den brutalen Mariposa, den obersten Boss der Bosse, zur Wehr setzen, mit rachsüchtigen irischen Gangs fertig werden und den gefährlichen Luca Brasi besänftigen, der seinen Sohn zu töten droht. (Verlagsinfo)

Noch zu seinen Lebzeiten hat Mario Puzo (gestorben 1999) ein Drehbuch geschrieben, in dem er die Vorgeschichte des "Paten" Vito Corleone erzählt.

Und dies dient dem Autor Ed Falco nun als Vorlage für einen höchst spannenden Mafia-Thriller, der im New York der dreißiger Jahre angesiedelt ist. Es ist die Zeit nach Aufhebung der Prohibition, in der italienische und irische Einwanderer nach Geldquellen suchen, die schnellen Reichtum ohne große Anstrengung versprechen – meist illegal, aber das schert bei der Verteilung der Pfründe niemanden. 

Verbindungen werden geknüpft, Freund- und Feindschaften entstehen und die Mitglieder der Familien nehmen ihre Plätze in den Organisationen ein. Es kommt zu blutigen Auseinandersetzungen, in deren Verlauf Vito Corleone sich mit Härte und Brutalität den Platz an der Spitze sichert und zum "Paten" wird. 

Persönliche Meinung: 5***** (von 5 möglichen) 

Für mich hat diese Geschichte ihren besonderen Reiz daraus bezogen, dass man als Leser des "Paten" natürlich schon vielen Informationen über den weiteren Verlauf der Geschichte in petto hat, was aber keinesfalls der Spannung abträglich ist. 

Das Hörbuch bietet aber noch einen weiteren Vorteil: Falco schreibt sehr anschaulich und man sieht die Einwanderer-Viertel förmlich vor sich, aber durch den Vortrag des Sprechers Stephan Benson spürt man auch deren Atmosphäre um einiges deutlicher als beim bloßen Lesen. 

 Eine spannende Geschichte in einer interessanten Zeit mit echten „Typen“: Volle Punktzahl!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.