Dienstag, 22. Mai 2012

HOCHHAUS - Unheimliches Wohnprojekt in Berlin / dreiteiliges Krimi-Hörspiel


Die Visionen im dreiteiligen Krimi-Hörspiel HOCHHAUS über eine moderne Berliner Wohnform im Jahr 2013 klingen beängstigend. Zu hören sind die Hörspielteile aus 2006 an den kommenden Donnerstagen 24.05.12 - 07.06.12 jeweils um 23:00 Uhr auf WDR 1LIVE:

Berlin, 2013. Stararchitekt Philip Del Ponte hat in der Hauptstadt das höchste Wohnhaus Europas errichtet. Hier will er seine Vision einer Neo-Kommune verwirklichen. Begeistert kaufen Künstler und Medien-Promis Eigentumswohnungen in dem schwellenfreien Bauwerk. 

Es fehlt an nichts - Boutiquen, Supermarkt, Fitness-Studio und Restaurants, sogar einen Kinderspielplatz auf dem Dach gibt es hier. Doch ein gellender Schrei und der Aufprall eines Körpers zerreißen die Idylle dieser Gated Community. Das Hochhaus wird zum Sammelplatz für nachbarschaftliche Feindschaften. 

Die moderne Groß-WG regrediert im Zeitraffer zu einem Biotop für primitive Lebensformen. Niemand verlässt mehr das Haus, und schnell bildet sich eine existenzielle Hierarchie, deren Grabenkämpfe in erbarmungslosen Schlachten eskalieren.

von Paul Plamper nach dem Roman von J.G. Ballard
Buch: Paul Plamper und Kai Hafemeister
Musik: Schneider TM
Regie: Paul Plamper
Produktion: WDR 2006
Redaktion: Natalie Szallies
Länge: 55 Minuten

James Graham Ballard, britischer Science-Fiction-Autor (1930-2009) wurde mit seinem Roman "High Rise" bekannt. Zuletzt realisierte der WDR ein Hörspiel nach Ballards Roman "Running Wild" (2011). Paul Plamper, geboren 1972 in Ulm, ist Hörspielmacher und Theaterregisseur in Berlin. Zuletzt produzierte er für den WDR das Hörspiel "Tacet (Ruhe 2)".

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite  (Teil 1)
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.