Donnerstag, 5. April 2012

ICH BIN DER HERR DEINER ANGST - Zu viel Überflüssiges killt den Thrill

Krimi-Rezension von Elke Heid-Paulus

Ein in jeder Hinsicht verstörender Mord führt die Ermittler Jörg Albrecht und Hannah Friedrich ins Hamburger Rotlichtviertel: Das Opfer war ein Kollege, und es wird nicht das letzte sein. Die Taten nehmen an Grausamkeit zu. Und alle haben sie mit den dunkelsten Geheimnissen der Opfer zu tun, ihrer größten Angst. Irgendwann keimt in Albrecht eine Erinnerung auf: Der Traumfänger-Fall.

Seit dreißig Jahren schlummert er in den Akten. Seit dreißig Jahren sitzt der Täter in der Psychiatrie. Wie es scheint, hat der Alptraum gerade erst begonnen. (Verlagsinfo)

Sowohl der sehr reißerische Klappentext als auch die flankierende Marketing-Aktion des Verlages (Alternate Reality Game und Mailing Aktion) hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht und entsprechend hoch waren die Erwartungen. 

Allerdings muss ich nach der Lektüre konstatieren, dass diese nur ansatzweise erfüllt wurden. Suggeriert wurde ein hochspannender und außergewöhnlicher Thriller, aber eigentlich hat sich das Buch nicht von den üblichen Werken dieses Genres unterschieden.

Persönliche Meinung: 3,5 Sterne (von 5 möglichen)

Stephan M. Rother legt den Schwerpunkt weniger auf die voyeuristische Beschreibung der Morde, was ich absolut begrüße, sondern widmet sich ausgiebig und detailliert der Ermittlungsarbeit. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die beiden Ermittler Albrecht und Friedrichs im Zentrum seiner Beobachtungen stehen.

Verstärkt wird dies durch die wechselnden Perspektiven, aus der er seinen Thriller erzählt: Hannah Friedrich kommentiert in Ich-Form und die Sicht Jörg Albrechts wird in der 3. Person wiedergegeben. Kleine Einschübe aus der Gedankenwelt des Täters runden dies ab.

So weit, so gut. Allerdings hatte ich ein Problem damit, dass der Autor mit vielen überflüssigen Adjektiven und nichtssagenden Sätzen Umfang generiert, der aber überhaupt nichts zu der Story beiträgt. Und deshalb gibt es auch Punktabzug.

ICH BIN DER HERR DEINER ANGST ist als Taschenbuch (576 Seiten) bei rororo für 9,99 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen