Samstag, 14. Januar 2012

REVENGE ( Hörbuch) - Lebt Agent Pendergasts Frau Helen noch?

Autoren: Lincoln Child, Douglas Preston 
Verlag: Argon Verlag
Edition Daisy
Auflage:  Dezember 2011
Sprecher: Detlef Bierstedt 
gekürzte Lesung
6  CD mit 451 Minuten
Preis: 19,95 Euro 

Krimi-Rezension von Nicole Ludwig

Special Agent Pendergast befindet sich mit Judson Esterhazy, dem Bruder seiner verstorbenen Ehefrau Helen, auf einem Jagdausflug, als das Undenkbare geschieht. Esterhazy richtet sein Gewehr auf seinen Schwager und zieht den Abzug durch. 

Pendergast liegt scheinbar im Sterben und Judson richtet letzte Worte an ihn: „Ich habe Helen nicht getötet. Sie ist nicht tot!“. 

Pendergast überlebt den hinterhältigen Anschlag und beginnt mit seinen Nachforschungen. Was ist tatsächlich mit Helen passiert. Wenn nicht sie, wer liegt dann in ihrem Grab? 

Die Spuren führen zu einer mysteriösen und mächtigen Bruderschaft. Deren Mitgliedern gelingt es mit perfiden Methoden, Pendergast völlig aus der Bahn zu werfen. Wird es ihm trotzdem gelingen, die Geschehnisse um Helens angeblichen Tod zu klären und sie vielleicht sogar wieder zu finden? 

Persönliche Meinung: 
3,5 Sterne (von 5 möglichen)

Mit gewohnt angenehmer Stimmlage liest Detlef Bierstedt die Story vor und bringt damit die nötige Ruhe in die doch häufig verworrene und abstruse Handlung. Um Alles zu verstehen, sollte man auf alle Fälle den Vorgänger „Fever“ gehört/gelesen haben. 

Zudem sollte  der Hörer bereit sein, die absurdesten Zufälle und ein wenig Übersinnliches zu akzeptieren. Wie immer bei Preston/Childs Pendergast-Krimis gibt es gewohnt viele Nebenschauplätze und Handlungen und man muss schon gut aufpassen, um zwischendurch nicht den Faden zu verlieren. 

Es gibt ein Wiedersehen mit D’Agosta, Corrie Swanson und Pendergasts Mündel Constance. Sie spielen dieses Mal aber alle (leider) eine untergeordnete Rolle. 

Den Schluss wird nur Derjenige mögen, der bereit ist, auf die Nachfolge-Geschichte zu warten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.