Montag, 9. Januar 2012

KÜHLFACH BETRETEN VERBOTEN - Pascha erhält jugendliche Verstärkung

Krimi-Rezension von Nicole Glücklich
(Redaktionsmitglied "Bakerstreet Chronicle")

Bereits zum vierten Mal erscheint der rast- und ruhelose Geist des ermordeten Pascha auf der literarischen Bühne – und dieses Mal erhält er gleich vierfache Verstärkung:

Bei einem Autounfall werden vier Kinder schwer verletzt und in ein künstliches Koma versetzt. Die Fahrerin des Wagens, ihre Lehrerin Frau Akiroglu, ist spurlos verschwunden. 

Während die Polizei von Fahrerflucht ausgeht, wird Pascha von den Seelen der vier Kinder heimgesucht und belehrt, dass die Lehrerin entführt wurde. Schon bald findet er sich mitten in einem Mordfall wieder, bei dem eine türkische Schülerin und eine Menge Drogen die Hauptrollen spielen. 

Der Bruder der Lehrerin scheint ebenfalls einiges auf dem Kerbholz zu haben und verdingt sich offensichtlich als Drogendealer. Und der einzige, der sich scheinbar ernsthaft Gedanken um die verschwundene Lehrerin macht, ist Pascha, der gleichzeitig auch noch auf vier Halbstarke aufpassen muss, damit die zur rechten Zeit zurück in ihre Körper gelangen…

Mit „Kühlfach 4“, dem ersten Krimi um den prolligen Geist Pascha, der eigentlich tot sein sollte, aber irgendwie den Weg ins Jenseits verpasst hat und nun in der Zwischenwelt einzig mit dem Gerichtsmediziner Martin Gänsewein kommunizieren kann, wurde Jutta Profijt bekannt und auch gleich für den Friedrich-Glauser-Preis 2010 nominiert. Seither ist eine große Fangemeinde um die Buchreihe entstanden.

Persönliche Meinung:  4**** (von 5 möglichen)

Der vierte Teil steht seinen Vorgängern in Tempo und Witz in nichts nach. Pascha ist dreist und ungehobelt wie eh und je und seine einzige Verbindungsstelle zur Welt der Lebenden, der geplagte Dr. Gänsewein, muss einmal mehr so einiges erdulden. 

Gerade am Anfang des Buchs muss man sich erst wieder in Paschas schnodderige Redeweise einfinden, oft lesen sich die Sätze wie ein Sammelsurium aus einem Jugendsprachelexikon, doch am Ende hat man seinen Wortschatz sicher noch um einige Begriffe erweitert – auch wenn nicht ganz klar ist, wozu man diese Wörter je gebrauchen sollte. Falls es wirklich Menschen gibt, die so reden wie Pascha, wäre ein Fremdwörterbuch dringend vonnöten. ;-) 

Diese Krimireihe hat jedoch nicht den Anspruch, einen hochkomplexen Kriminalfall zu präsentieren, sondern lebt von der irrwitzigen Art und Weise, wie Pascha seine Umwelt terrorisiert und nebenbei mehr oder minder dazu beiträgt, einen Fall aufzuklären. 

Wobei gerade dieser vierte Teil mit dem Thema Ehrenmord doch eine sehr ernste Thematik anspricht, auf die im weiteren Verlauf allerdings nicht näher eingegangen wird. Die Charaktere sind in diesem Zusammenhang vielleicht etwas zu klischeehaft geraten, aber wie bereits gesagt: diese Geschichte will unterhalten und das tut sie!

KÜHLFACH BETRETEN VERBOTEN ist als Taschenbuch (320 Seiten) bei dtv für 9,95 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.